Obersteirische Rundschau, 4./5. Mai 2022, Ausgabe Mürztal-Waldheimat

Seite 5 4./5. Mai 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at Ortsparteitag in Miesenbach Miesenbach. Beim jüngsten Ortsparteitag der ÖVP Miesenbach wurde Adolf Kerschhofer einstimmig in seiner Funktion als Obmann bestätigt. Im Anschluss an seine erfolgreiche Wiederwahl dankte er gemeinsam mit Bürgermeisterin Bernadette Schönbacher insbesondere Maria Ebner, Rupert Goldgruber, Norbert Narnhofer und Reinhard Pöllabauer, die für ihre langjährigen Verdienste geehrt wurden. Darüber hinaus informierte LAbg. Silvia Karelly, die der Veranstaltung als Ehrengast beiwohnte, die Anwesenden in ihrem Referat über aktuelle Themen in Land und Bezirk. Adolf Kerschhofer, Bernadette Schönbacher, Norbert Narnhofer und Silvia Karelly (v. li.) beim Ortsparteitag der ÖVP Miesenbach. Foto: KK Mürzzuschlag • Stadtplatz 2 • Tel . 03852 / 33 11 www.opt ik-doel lerer .at bei ... JETZT JETZT -50% auf alle lagernden FASSUNGEN -33% auf alle lagernden SONNENBRILLEN -15% (zusätzlich) auf die GLÄSER Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. Mit neuen Ideen rückt die Hochsteiermark den Wald ins Zentrum des touristischen Angebots. Mit „Woodness“ prägt der Tourismusverband Hochsteiermark einen neuen Begriff, der die Region im Bezirk BruckMürzzuschlag für Erholungsuchende noch attraktiver machen soll. „Immerhin stellt die Hochsteiermark mit sommerfrischen 75 Prozent Waldanteil eine Naturoase der Extraklasse dar“, sagt Geschäftsführerin Stephanie Zündel. „Die Leute sind hungrig nach Luft. Dieses Bedürfnis soll unter der Bezeichnung ,Woodness‘ in Verbindung mit Erlebnis und Entspannung im Wald befriedigt werden. Woodness ist die neue Wellness.“ Rund um die „Kraftquelle Wald“ werden für die Gäste individuelle Pakete geschnürt, um beim ausgedehnten „Waldbaden“ den Stress von Körper, Geist und Seele zu waschen und die Lebensgeister zu beflügeln. Weitere Möglichkeiten bieten sich beispielsweise im „Wald der Sinne“ in Neuberg oder beim „Träumen zwischen Bäumen“ in Langenwang. Wald und Wandern. In der hochsteirischen Natur stehen aber auch sportlicheren Sommerfrischlern zahlreiche Möglichkeiten offen, schon allein durch das ausgedehnte Netz an Wanderwegen, das insgesamt mehr als 2370 Kilometer umfasst. Dabei spannt sich der Bogen von der „Berg-Zeit-Reise“ über Wassererlebnis- und Sonnenweg bis zum Literaturpfad. Nicht minder abwechslungsreich präsentiert sich das Radwegenetz, das sportlichen Mountainbikern ebensoviel zu bieten hat wie gemütlichen Genussradlern. Zahlreiche weitere Möglichkeiten zu sportlicher Betätigung, historische Städte, lebendige Kultur und ausgesuchte Kulinarik ergänzen das touristische Angebot der Hochsteiermark. Die Erlebnisregion umfasst die Gemeinden Bruck, Kapfenberg, St. Lorenzen, Kindberg, Stanz, St. Barbara, Krieglach, Langenwang, Mürzzuschlag, Spital, Neuberg, Mariazell, Turnau, Aflenz und Thörl. „Lufthunger“ stillen Unterwegs zum „Waldbaden“ – die Erlebnisregion Hochsteiermark stellt die Erholungsfunktion des Waldes in den Fokus. Foto: Seiser

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA0ODA=