Obersteirische Rundschau, 15. / 16. November 2023, Ausgabe Bruck an der Mur

Seite 11 15./16. November 2023 LOKALES www.rundschau-medien.at Bergbau-Uni jubelte mit ihrer „Mona“ Leoben. Mit einem selbstkonstruierten und -gebauten Motorrad räumte ein Team der Montanuni bei der internationen „Moto Student“ ab. Als einziges österreichisches Team nahmen Studierende der Montanuniversität Leoben erstmals an der internationalen Rennserie „Moto Student“ in Spanien teil. Dabei stellte sich das 13-köpfige Team mit ihrem selbstkonstruierten und -gebauten Motorrad-Prototypen gleich 30 anderen Universitätsteams. Mit ihrer „Mona“, wie die Studierenden ihr Motorrad liebevoll nennen, gewannen sie den dritten Platz in der MS2-Wertung und den zweiten Rang in der Motostudent-Gesamtwertung. Zudem wurden sie als bestes Rookieteam ausgezeichnet. Zwei Jahre Vorbereitung. Bis dahin standen rund zwei Jahre als Vorbereitung, Entwicklung und Produktion auf dem Programm. „Wir haben vorab natürlich auch viel getestet und versucht, das perfekte Setup für die verschieden WettkampfDisziplinen zu finden. So standen unter anderem Bremstests, eine Topspeed-Messung und ein Geschicklichkeitsbewerb auf dem Programm“, erzählt Michael Tittler von „Montan Factory Racing“, wie sich das Team nennt. Namhafte Unterstützer. Ein Großteil der 13 Studierenden kommt aus dem Maschinenbau, aber auch Kunststofftechniker, Metallurgen und Industrielogistiker waren mit dabei. Vereint hat sie die Begeisterung für den Motorsport, schließlich hat die Montanuniversität keine Rennsporterfahrung und Das Team der Montanuniversität Leoben jubelte über ihre Erfolge bei der Rennserie „Moto Student“. Foto: PA keine Motorsport-bezogenen Institute oder Lehrstühle wie nahezu all ihre Konkurrenten. Als Partner konnten sie jedoch mit den heimischen Firmen 4a und Pankl echte Spezialisten an Bord holen. Zudem war auch der Motorradhersteller KTM aus Mattighofen als Unterstützer des Montanuniteams dabei. „In zwei Jahren möchten wir wieder dabei sein, und dann lautet das Ziel der Bergbau-Uni Platz eins“, so Tittler. Felssturz und Straßensperre Thörl. Am vergangenen Samstag ereignete sich auf der Mariazellerstraße B20 zwischen Kapfenberg und Thörl ein Felssturz. Da weitere sich lösende Gesteinsbrocken von den Experten nicht ausgeschlossen werden konnten, wurden die Straße wie auch der parallel verlaufende Geh- und Radweg im Thörlgraben vorläufig gesperrt und eine Umleitung über den Pogusch eingerichtet. Aufgrund der Beeinträchtigungen mussten auch die Busverbindungen umgestellt werden, einhergehend mit entsprechend längeren Fahrzeiten. Mehrere Felsblöcke lösten sich und stürzten auf die Mariazellerstraße. Foto: KK Swatek bestätigt Steiermark. Bei der Landesmitgliederversammlung der Neos Steiermark wurde Niko Swatek als Vorsitzender wiedergewählt. Der Grazer erhielt 78,3 Prozent der Stimmen. Niko Swatek bleibt Landessprecher der Neos. Foto: Neos Die Geburtstags-Gewinner Obersteiermark. „In welchem Jahr ist die erste Ausgabe der Obersteirischen Rundschau erschienen?“ wollten wir in einem Jubiläumsgewinnspiel von unseren LeserInnen wissen. Martin Breidler aus Kindberg, Siegfried Dröxler aus Mürzzuschlag, Dunja Fasching aus Fischbach, Ursula Germek aus Kapfenberg, Christine Kandlbauer aus Birkfeld, Franz Kargl aus St. Michael, Andrea Klösch und Johann Lehofer aus Bruck, Günter Pichler aus Trofaiach, Hans Schweinegger aus Vordernberg und Petra Stanglauer aus Mariazell schickten uns mit „2012“ die richtige Lösung. Aus den zahlreichen Einsendungen wurden sie als GewinnerInnen von Gutscheinen im Wert von jeweils 100 Euro zum Shoppen in elf Einkaufsgemeinden der Region gezogen. Wir gratulieren!

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA0ODA=