Obersteirische Rundschau, 16./17. November 2022, Ausgabe Leoben

www.rundschau-medien.at | 16./17.11.2022 – Jg.11 | Nr. 22 | Tel. 03862/8989-250 Österreichische Post AG | P.b.b. | Verlagsort 8600 Bruck an der Mur | RM12A039411K | Auflage: 90.500 Stk. | AUSGABE LEOBEN IM BEZIRK Ein Packerl in Rekordgröße, eigenes Leobener Geschenkpapier, ein Christkind mit zwei Engerln und noch mehr Stadtarchitektur im Standl-Design auf dem Hauptplatz. S. 20 Leoben: Vieles neu auf dem Christkindlmarkt 8.-11. Dez. 2022 Advent 30. Farracher geöffnet: 10.00–18.00 Uhr Info: 0676/4030340 www.schlossfarrach.at Lesen Sie mehr auf Seite 13 STOP! Wenn Sie Ihren Gold- und Silberschmuck, Diamant-, und Edelsteinschmuck, Ihre Gold- und Silbermünzen, Armband- und Taschenuhren, Briefmarken, Orden und Auszeichnungen, Urkunden, Fotoalben und Bücher vom 1. bzw. 2. WK, Bilder, Teppiche verkaufen möchten, fragen Sie zuerst unsere Sachverständigen. Schätzungen sind in unseren Geschäften in Bruck (Hauptplatz, im Haus Glasbau Gruber) und Leoben (beim Schwammerlturm) kostenlos – Hausbesuche nach Anruf. Wir erstellen auch Gutachten für Schmuck und Antiquitäten für Haushaltsversicherungen und Testamente. 0664 / 33 82 716 Goldund Silber- ankauf! SOFORTANKAUF GOLDDUKATEN, PHILHARMONIKER, BABENBERGER, GOLDBARREN. AUCH JEDE MÜNZSAMMLUNG! SILBER, KUPFER UND NICKEL. ANKAUF VON 10-, 25-, 50-, 100- und 500-SCHILLING-MÜNZEN! (auch beschädigte Münzen) ÖFFNUNGSZEITEN: Bruck: 9-15 Uhr | Leoben: 8-16 Uhr WWW.JAHRBACHER.COM Das Beste zu Weihnachten: Geschenke fürs Wohlbefinden In dieser besonderen Zeit sind „gesunde“ Weihnachtsgeschenke gefragter denn je. Monika Lenes und ihr Team mit Christiane Wagner, Kornelia Hutter und Anja Handler bieten in der „Gewußt Wie Genuß-Drogerie“ eine einzigartige Auswahl an Qualitätsprodukten für Gesundheit, Wohlbefinden und Genuss. Beliebte Geschenksideen sind Wellness-, Genuss-, Räucher- oder Gesundheitskorb – allesamt liebevoll und individuell nach Kundenwunsch zusammengestellt und in allen Preisstufen erhältlich. Selbstverständlich wird Ihr Einkauf auf Wunsch gerne gratis eingepackt und – aus aktuellem Anlass – geliefert oder per Post verschickt. Mehr Geschenksideen auf Seite 22. ANZEIGE / Foto: GW Monika Lenes e.U. Jetzt auch in unserem neuen ONLINESHOP erhältlich! Telefon: 03842 42069 Timmersdorferg. 14, 8700 Leoben www.trachten-baerbel.at Mehr auf Seite 23 dein JOB Scannen für mehr Info WIR SUCHEN DICH! Leobener Rekorde Die Halbjahreszahlen des Elektronikkonzerns AT&S. S. 2 Eisenerzer Pleite Simcampus: Konkursgericht ordnete Schließung an. S. 3 Trofaiacher Ärztehaus Blick in die neue Gemeinschaftspraxis in der Koloniegasse. S. 32 Regionale Preise Imker aus dem Bezirk bei Honigprämierung erfolgreich. S. 43

Seite 2 16./17. November 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at Wachstum in Zahlen und in Leoben. Der AT&S-Konzern hat das umsatzstärkste Halbjahr seiner Geschichte hinter und große neue Projekte vor sich. Der Elektronikkonzern AT&S hat in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres wie vom Unternehmen prognostiziert neue Rekordzahlen geschrieben. Der Sechsmontas-Umsatz stieg im Jahresvergleich von knapp 700 Millionen um 53 Prozent auf 1,07 Milliarden Euro. Das Konzernergebnis schnellte von 18 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2021/22 heuer auf mehr als das Elffache in die Höhe, nämlich auf 224 Millionen. Rekord-Halbjahr. Präsentiert wurden die Zahlen von Vorstandsvorsitzendem Andreas Gerstenmayer und der neuen Finanzvorständin Andrea Preining bei einer Pressekonferenz am Stammsitz des Konzerns in Leoben-Hinterberg. „Wir wachsen mit dem 5G-Trend“, so Gerstenmayer, weiters liege der Fokus zunehmend auch auf Serverlösungen und CloudComputing. Der Markt für sogenannte IC-Substrate, bei deren Entwicklung und Produktion AT&S zu den Vorreitern gehört, wachse global um aktuell sieben Prozent pro Jahr. Rekord-Prognose. In der zweiten Jahreshälfte bis zum AT&SBilanzstichtag am 30. März sei eine zwischenzeitliche Eintrübung des Marktumfeldes zu Gut gelaunt beim Bilanzgespräch: AT&S-Finanzchefin Petra Preining und Vorstandsvorsitzender Andreas Gerstenmayer. Foto: KD erwarten, weshalb der Umsatz nicht ganz die ursprünglich angepeilten 2,2 Milliarden Euro erreichen werde, sondern eher 2,1. Was nichts daran ändert, dass AT&S auf einen weiteren Rekord zusteuert. Unverändert aufrecht bleibt die Marschroute für die kommenden Jahre, die für 2026 einen Umsatz in der Höhe von 3,5 Milliarden vorsieht. Vor allem im Automotive-Bereich liege großes Potenzial, so Gerstenmayer. Rekord-Investitionen. Auch bei den Investitionen stößt das Unternehmen heuer in den zehnstelligen Bereich vor, geplant ist ein Gesamtvolumen von rund 1,25 Milliarden Euro. Ein großer Teil davon entfällt auf das Forschungs-, Prototypen- und Kleinserienzentrum, das aktuell in Hinterberg erBlick auf die Baustelle des künftigen Forschungs-, Prototypen- und Kleinserienzentrums in Leoben, in das AT&S rund eine halbe Milliarde Euro investiert. KD 10 Das ist los! Veranstaltungsübersicht für die Region. 35 Kleinanzeigen, Impressum auf Seite 37. 47 Service in der Rundschau, Standesmeldungen ab 46. 04 Mit Zuversicht in den Tourismuswinter. Diesmal in der Rundschau 34 Im Rundschau-Test: Der neue Honda Civic. 40 Dieter Holzer sichert sich den Bergrallyepokal. Fotos: Wolf, KD, KK Schmerzlich Wie versenkt man ein Vorzeigeprojekt? Schlag nach unter „Simcampus Eisenerz“! Drei Jahre nach der Eröffnung als Trainingszentrum für Notfallmedizin sowie als Übungsschnittstelle für diverse Katastrophenhilfskräfte geht ein für die Stadt und die Region einst so hoffnungsvolles Kapitel unrühmlich zu Ende, das Konkursgericht macht den Laden dicht. Was die Landespolitik im vergangenen Jahr geritten hat, den topmodern eingerichteten Betrieb samt Grundstück blindlings aus der Hand zu geben, erschließt sich mir bis heute nicht (außer, dass der Regierer, der das Projekt 2019 gefördert hatte, nicht mehr im Amt war. Aber das als so etwas wie eine sachliche Begründung zu akzeptieren, fällt schmerzlich schwer). Wie der Deal abgewickelt wurde, mutet überhaupt absurd an. Geld fürs ganze ehemalige Spitalsgelände hat das Land nämlich bis heute nicht gesehen und läuft ihm jetzt per Klage hinterher. Den Preis vorher auf ein Treuhandkonto einzahlen zu lassen, wie es Otto Normalverbraucher beimVerkauf einesWochenendhäuserls handhaben würde, war in der Eile offensichtlich nicht drin. Der Rechnungshof schaut hin. Gut so. Der Autor. Karl Doppelhofer karl.doppelhofer@rundschau-medien.at Kommentar

Seite 3 16./17. November 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at Wie im Märchen Hier in der östlichen Obersteiermark verzichten wir auf nichts und haben alles, weiß Gregor Bischops. Eisenerz. Der Sanierungsplan für das Simulationskrankenhaus Simcampus im ehemaligen LKH Eisenerz ist gescheitert. Der vom Eigentümer im Insolvenzverfahren über die „Simcampus Zentrum für Notfall-, Krisen- und Katastrophensimulations und Katastrophendiplomatie GmbH“ (so der volle Wortlaut) angebotene Zahlungsplan wurde Anfang desMonats vondenGläubigern abgelehnt. Das Landesgericht Leoben hat die Schließung des Unternehmens angeordnet, die Liegenschaft wird zum Verkauf gestellt. Gegen den Eigentümer läuft zudem eine Klage Das einstige Vorzeigeprojekt Simcampus ist geschlossen, das ehemalige LKH Eisenerz steht zum Verkauf. Foto: KD des Landes Steiermark, das auch über ein Jahr nach dem Verkauf des ehemaligen Krankenhauses nichts vom vereinbarten Preis erhalten hat. Simcampus muss zusperren Drei Jahre und eine grob missglückte Privatisierung lagen zwischen der Eröffnung als Uno- und EU-Partnerschaftsprojekt und der Schließung. KD Beton gegossen John Doyle (li.) vom Bauunternehmen Exyte und AT&S-Projektleiter Christopher Hermann führten die Medienleute durch die Baustelle. Foto: KD richtet wird. Noch heuer soll das Gebäude wetterdicht sein, im kommenden Frühjahr beginnt die Bestückung mit den Produktionsmaschinen. Im Anschluss ans Bilanzgespräch konnten die anwesenden Medienleute bei einem Rundgang einen Eindruck von der Baustelle gewinnen. Weitgehend fertiggestellt und teils auch schon bezogen ist der neue Bürotrakt der Hinterberger Konzernzentrale. Gütesiegel für Reha und Physio Bruck. Für ihre qualitätsvolle Unternehmensführung wurden die ambulante medizinische Rehabilitation und das Physikalische Ambulatorium der Stadtwerke Bruck mit dem von der PVA entwickelten Gütesiegel QMV EasyLiving gewürdigt. Gemeinsam mit Geschäftsfeldleiterin Silvia Wolfsteiner, ihrer Stellvertreterin Sabine Lechner-Höfer, Bereichskoordinator Michael Senft, Sportwissenschaftler Oliver Wohlmuth und Peter Melnizky vom ärztlichen Dienst der Reha Bruck freute sich auch Stadtwerke-Geschäftsführer Andreas Bernhard Schmidt über die Auszeichnung. Michael Senft, Oliver Wohlmuth, Sabine Lechner-Höfer, Silvia Wolfsteiner (vo. v. li.), Peter Melnizky und Andreas Bernhard Schmid (hi. v. li). Foto: Meieregger

Seite 4 16./17. November 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at „Mein ece, Kapfenberg. Neben zahlreichen Geschäften, Dienstleistern und Gastronomiebetrieben beherbergt das ece auch zwei Einrichtungen, die sich auf den Bereich Nachhilfe spezialisiert haben. Lorik ist das jüngste Model in der aktuellen Marketinglinie des ece, das heuer sein 30-jähriges Bestehen feiert. Gemeinsam mit weiteren Menschen aus der Region macht er sich anlässlich dieses Jubiläumsjahres darüber Gedanken, was das Kapfenberger Einkaufszentrum für sie persönlich bedeutet. Als Schüler interessiert sich Lorik vor allem für die beiden Nachhilfeinstitute Dino.bz und Lernquadrat, die ebenfalls hier beheimatet sind. Nachhilfe im Doppelpack. Du brauchst etwas Unterstützung beim Lernen, ein Fach fällt dir besonders schwer? Die beiden Nachhilfeinstitute Dino.bz und Lernquadrat helfen dir gerne dabei, das eine oder andere Motivationstief zu durchbrechen oder auch jede andere Lernhürde zu überwinden. Zuversicht für den Tourismuswinter Steiermark-Tourismus-Geschäftsführer Michael Feiertag, Seilbahnen-Sprecher Fabrice Girardoni und Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl beim Medientermin zum Auftakt der Wintersaison. Foto: KD Steiermark. Nach pandemisch eingeschränkten Saisonen will die Tourismusbranche imWinter 2022/23 richtig durchstarten. Mit knapp 5,9 Millionen Nächtigungen ist der Winter 2018/19 bis dato die steirische Rekordsaison. Geht es nach Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger Miedl, braucht diese Marke in der kommenden Saison nicht zu fallen, aber es soll wieder eine Fünf vor dem Komma stehen. „Nach zwei Wintersaisonen mit starken Einschränkungen ist die Lust auf Winterurlaub in der Steiermark wieder besonders groß“, sagte sie bei der Pressekonferenz zum Saisonauftakt. Die Buchungslage stimme sie jedenfalls sehr zuversichtlich, so die Landesrätin. Von guten Vorverkaufszahlen sprach auch Stuhleck-Chef Fabrice Girardoni, der in seiner Funktion als Spartenobmann der steirischen Seilbahnen am Medientermin teilnahm. Rund 49 Millionen Euro haben die steirischen Schiberge heuer investiert. Neuerungen in unserer Region sind etwa der Gipfellift in Turnau, das Gästezentrum auf der Brunnalm und der Einser-Lift auf den Polster am Präbichl, auch auf der Aflenzer Bürgeralm wurde in die Pistenqualität investiert. Apropos Investition, für die aktuelle Winterkampagne geben Steiermark Tourismus (STG) und die elf Erlebnisregionen rund 1,3 Millionen Euro aus, wie STG-Geschäftsführer Michael Feiertag sagte. Erfreut zeigte er sich auch vom Erfolg der Seite www.steiermark.com als provisionsfreie Buchungsplattform. Mehr als 16.000 Buchungen seien in der Startphase bereits eingegangen.

Seite 5 16./17. November 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at weil...“ Beide Einrichtungen verfügen über einen umfangreichen Leistungskatalog mit zahlreichen Nachhilfeangeboten vom Gruppen- bis zum Einzeltraining, aber auch schulbegleitendes Lernen und spezielle Maturavorbereitungen können in Anspruch genommen werden. Vielleicht möchtest du aber auch in den Weihnachtsferien einen Intensivkurs besuchen? Einfach anrufen, Dino.bz und Lernqua- drat beraten dich gerne. Geschenkesaison. Weihnachten ist aber natürlich vor allem die Zeit der Geschenke. Haben Sie schon alles, womit Sie Ihre Lieben überraschen wollen? Falls nicht, finden Sie im ece Kapfenberg mit Sicherheit das passende Präsent. Ganz egal, in welche Richtung Ihre Inter- essen gehen – ein neues Outfit, neue Schuhe, ein köstliches Beisammensein mit Familie oder Freunden bei einem der Gastroprofis, reizende Unterwäsche, Handys samt entsprechendem Zubehör oder Schmuck – im ece werden Sie auf jeden Fall fündig. Und wenn Sie noch keine zündende Idee haben, schenken Sie doch einfach die beliebten ece-Gutscheine. „Die besten Geschenke haben viel zu erzählen“, weiß man in der Buchhandlung Thalia, die ebenfalls eine Niederlassung im ece betreibt. Hier finden Sie die passende Lektüre für jeden und jede Ihrer Lieben sowie Spiele für die ganze Familie und Dekoartikel, die jedes Zuhause gemütlicher machen. Das Thalia-Team steht Ihnen gerne für eine persönliche Beratung zur Seite. Welt, bleib wach. Unser Tipp: Früher besorgen, länger freuen. Jetzt schon ans Schenken denken! Thalia Kapfenberg – ECE Wiener Str. 35a 8605 Kapfenberg Erholsame Geschenksideen Bad Erlach. Mit Gutscheinen aus dem Asia Resort Linsberg schenken Sie Vorfreude auf Wohlbefinden im Hotel, exquisite Kulinarik, eine erholsame Massage und Thermengenuss mit Sauna inklusive. Auch die neuen Angebote wie „Thai Dinner“, „Therme & Thai Dinner“, „Therme & Private Spa“, „Marimba Bambus Massage“ oder die Partnerbehandlung „Massage de Luxe“ sind bereits als Gutschein erhältlich. Nähere Info über alle Möglichkeiten auf www.linsbergasia.at. Schenken Sie Ruhe und Entspannung im Asia Resort Linsberg. Foto: Linsberg Asia Der „Bulle“ als Ehrenbürger Thörl. DieMarktgemeindeThörl hat Siegfried Schrittwieser zum neuen Ehrenbürger ernannt. Der 70-Jährige war über drei Jahrzehnte in der Gemeindepolitik aktiv, von 2004 bis 2006 amtierte er als Bürgermeister. Bekannt wurde Schrittwieser durch seine regionale und lange Zeit auch landesweite politische Tätigkeit. Seine Laufbahn begann Ende der 1960er-Jahre als Landesobmann der Sozialistischen Jugend und später der Jungen Generation. 1980 wurde er Bezirksgeschäftsführer der SPÖ, 1987 zog er als Abgeordneter in den Landtag ein und übernahm später auch die Geschäftsführung der Landespartei. Im Jahr 2000 kürte ihn die SPÖ-Landtagsfraktion zu ihrem Klubobmann, 2005 wurde er zum Landtagspräsidenten gewählt. 2009 wechselte Schrittwieser als Soziallandesrat auf die Regierungsbank, von 2010 bis 2015 war er auch Landeshauptmann-Stellvertreter. Ein Jahr nach dem Ende seiner politischen Laufbahn übernahm er die Bezirksstellenleitung des Roten Kreuzes, die er bis heute innehat. Die Laudatio auf den neuen Ehrenbüger hielt der Thörler Bürgermeister Günther Wagner. Als Gratulanten stellten sich zum Festakt unter anderen LH-Stv. Anton Lang, NAbg. Jörg Leichtfried, LAbg. Stefan Hofer sowie Bezirkshauptmann Bernhard Preiner ein. Den Spitznamen „der Bulle von Thörl“, den ihm einst im sprachlichen Eifer ein Journalist umhängte, nahm Siegfried Schrittwieser anfangs mit Humor, mittlerweile trägt er ihn durchaus mit Stolz. Gemeinderätin Ulrike Stabelhofer, LAbg. Stefan Hofer, Bürgermeister Günther Wagner, Ehrenbürger Siegfried Schrittwieser und Ehefrau Elisabeth, LH-Stv. Anton Lang und NAbg. Jörg Leichtfried beim Festakt in Thörl. Foto: MW

Seite 6 16./17. November 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at Waasenplatz 1 | 8700 Leoben Hauptplatz 18 | 8720 Knittelfeld Tel. 05 7466 E-Mail: office@eca-steiermark.at Web: www.eca-steiermark.at Foto: ECA FAMILIENFREUNDLICHSTER BETRIEB DER STEIERMARK 2015 Award-Gewinner Steuerberater des Jahres 2015 - 2016 - 2017 & 2018 Allrounder Steiermark Bereits zum 4. Mal! Zuschuss zur Entgeltfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit von Dienstnehmern Dienstgeber, die in ihrem Unternehmen durchschnittlich ein Jahr vor Beginn der Entgeltfortzahlung nicht mehr als 50 Dienstnehmer beschäftigen, erhalten unter bestimmten Voraussetzungen von der AUVA einen Zuschuss, wenn der Dienstnehmer arbeitsunfähig ist. Anspruch auf Zuschuss zur Entgeltfortzahlung besteht nur für Unternehmen, die durchschnittlich nicht mehr als 50 Arbeitnehmer beschäftigen. Der Ermittlung des Durchschnitts ist das Jahr vor Beginn der jeweiligen Entgeltfortzahlung zu Grunde zu legen. Betriebe, die durchschnittlich nicht mehr als zehn Arbeitnehmer beschäftigen, erhalten einen erhöhten Zuschuss zur Entgeltfortzahlung. Der Zuschuss im Falle eines Unfalles erfordert eine ununterbrochene Dauer der jeweiligen Arbeitsverhinderung von mehr als drei Kalendertagen, im Falle einer Krankheit von mehr als zehn Kalendertagen. Mehrere, zeitlich nicht zusammenhängende Krankenstände (innerhalb eines Jahres) werden nicht zusammengerechnet. Der Zuschuss wird für die Dauer von maximal 42 Kalendertagen pro Arbeitsjahr (Kalenderjahr) gewährt. Zuschuss beträgt das 1,5-fache der ASVG-Höchstbeitragsgrundlage Zuschüsse nach Entgeltfortzahlung werden nur auf Antrag nach Ende der Entgeltfortzahlung gewährt, wobei die Antragstellung bei der AUVA innerhalb von drei Jahren nach Beginn des Entgeltfortzahlungsanspruches möglichst elektronisch zu erfolgen hat. Der Zuschuss beträgt 50 % des tatsächlich fortgezahlten Entgelts zuzüglich eines Zuschlages für die Sonderzahlungen in Höhe von 8,34 %. Für Betriebe, die durchschnittlich nicht mehr als zehn Arbeitnehmer beschäftigen, beträgt die Zuschussleistung 75 % zuzüglich eines Zuschlages für die Sonderzahlungen von 12,51 %. Die Höhe des Zuschusses ist mit dem 1,5-fachen der ASVG-Höchstbeitragsgrundlage begrenzt. Sonja Haingartner, PMBA Mag. Anita Pfnadschek Tagung der Kommandanten Bezirk Leoben. Im Landhotel Reitingblick in Trofaiach fand die jüngste Arbeitstagung der Feuerwehrkommandanten des Bereichsverbandes Leoben statt. Nach einem kurzen Jahresrückblick durch Bereichskommandant Manfred Harrer wurden auch mehrere Ehrungen durchgeführt. Hannes Antonitsch, Peter Konrad Lackner und Michael Sapelza erhielten Verdienstzeichen des Landesverbandes sowie Herwig Troppacher, Alois Krall und Martin Holler des Bereichsverbandes. Erik Burkhard Dörflinger-Ursprunger, Pascal Andreas Gölz, Manuel Sattler, Leon Valentin Fellegger, Rene Kobald sowie Markus Josef und Mario Bernhard Kutschi wurden darüber hinaus mit der Katastrophenhilfe-Medaille in Bronze gewürdigt. Verliehen wurden die Auszeichnungen durch Manfred Harrer gemeinsam mit Bürgermeister Mario Abl, der der Veranstaltung als Ehrengast beiwohnte. Stehende Ovationen gab es außerdem für Dietmar Baumann, der nach 30 Jahren seine Funktion als Sonderbeauftragter für Grundausbildung mit Jahresende zurücklegt. Manfred Harrer (re.) und Mario Abl (li.) bei der Verleihung der KatastrophenhilfeMedaille in Bronze. Foto: Strohhäussl Zehn Jahre Gemeindefusion Trofaiach. Mit einer großen Festveranstaltung wurden in Trofaiach die ersten zehn Jahre seit der Gemeindefusion gefeiert, bei der die Stadt mit den beiden Kommunen Gai und Hafning zusammengelegt wurde. Neben LH-Stv. Anton Lang und NAbg. Andreas Kühberger in Vertretung von LH Christopher Drexler konnte Bürgermeister Mario Abl auch mehrere damalige Wegbegleiter auf Landesebene begrüßen, darunter die beiden ehemaligen Landeshauptmänner Hermann Schützenhöfer und Franz Voves sowie den stellvertretenden Landesamtsdirektor Wolfgang Wlattnig. In einem Rückblick auf das vergangene Jahrzehnt berichtete Abl über den Ausbau der Infrastruktur und des Sozialwesens, insgesamt wurden in dieser Zeit von der Stadt rund 37 Millionen Euro in unterschiedlichste Projekte investiert. Illustre Gäste: Anton Lang, Franz Voves, Hermann Schützenhöfer (v. li.) sowie Mario Abl und Wolfgang Wlattnig (v. re). Freisinger Der Gipfellift startet Turnau. Die letzten Handgriffe für die Fertigstellung des neuen Gipfellifts in der Schwabenbergarena in Turnau erfolgen dieser Tage. „Nun steht noch die behördliche Abnahme an, danach sind wir bereit für den Saisonstart“, erzählt Schwabenbergarena-Geschäftsführer Erwin Rossmann. Dieser soll am 7. Dezember stattfinden – natürlich nur sofern die Temperaturenmitspielen. Der rund 500 Meter lange Schlepplift bringt die Schisportler künftig hinauf bis zum Gipfel und zum Beschneiungsteich. „Als privates Schigebiet ist es nicht leicht, große Investitionen zu tätigen, und das vor allem in Zeiten wie diesen“, so Rossmann. Die Kosten für den Kurvenlift, der die Schisportler auf eine Seehöhe von rund 1250 Metern bringt, beliefen sich auf rund 800.000 Euro.

Seite 7 16./17. November 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at Kindberger gingen auf die Straße Kindberg. Die vier Kindberger Gemeinderatsfraktionen riefen kürzlich zur gemeinsamen Protestaktion gegen das geplante Asylquartier im früheren Pflegeheim in Kindberg. Neben zahlreichen protestierenden Kindbergerinnen und Kindberger waren auch SPÖNationalratsabgeordnete und Klubobfraustellvertreter Jörg Leichtfried, FPÖ-Landesparteiobmann Mario Kunsek und Nachbarbürgermeister Jochen Jance aus St. Barbara gekommen. Aktuell laufen im GebäuZahlreiche Menschen sind zur Demonstration gegen das geplante Asylheim in Kindberg gekommen, eine Dame auf der anderen Straßenseite bildete mit ihrem Schild eine stille Gegendemonstration. Foto: PA de erste Adaptierungsarbeiten, mit Jahresanfang sollen bis 250 vulnerable Asylwerber einziehen. „Leider kann ich das nicht ganz glauben, was uns erzählt wird. Schließlich hat sich der Bund auch in Spital am Semmering und Leoben nicht daran gehalten“, sagt Bürgermeister Christain Sander, der mehr als die 250 angekündigten Flüchtinge in Kindberg erwartet. „Das Gebäude ist groß, mit der Nutzung von Stockbetten könnte man wohl 1000 oder nochmehr Asylwerber dort unterzubringen“, so Sander. „Und das sind in einer 8000-Einwohner-Stadt eindeutig zu viel. So kann auch Integration nicht funktionieren“, sagt der Bürgermeister. Nach dem Treffpunkt beim Rathaus gingen es für die Demonstranten gemeinsam zum geplante Asylheim. Foto: PA Knoten Bruck für Verkehr freigegeben Bruck. Nach Abschluss der siebenmonatigen Sanierungsarbeiten ist der Verkehrsknoten Bruck ab sofort wieder uneingeschränkt befahrbar. In zwei Bauphasen wurden die Auf- und Abfahrten, drei Gewässerschutzanlagen, vier Brücken und drei Stützbauwerke erneuert. Die Gesamtsanierungsfläche der Brücken allein betrug mehr als 8500 Quadratmeter, die Fahrbahnflächen weitere 16.000. Insgesamt wurden von der Asfinag rund acht Millionen Euro in die Instandsetzungsmaßnahmen investiert. Die Bauhofbrücke (Auffahrtsrampe Richtung Wien) war der letzte Abschnitt der Sanierung. Foto: Asfinag Schillingumtausch, Gold- und Silberhandel Leoben, Bruck. In den beiden Geschäften von Richard Jahrbacher im Haus von Glasbau Gruber am Brucker Hauptplatz und beim Schwammerlturm in Leoben werden Ihre alten Schillingmünzen und -scheine ohne Abzüge in Euro umgetauscht. Für die 10-, 25- und 50-Schillingmünzen erhalten Sie den höheren Silberpreis nach Tageskurs. Von den Sachverständigenwerden zudemSchätzung und Ankauf von Gold- und Silberschmuck, Uhren, Uhrketten und Anhängern, Silberbesteck und Geschirr, Briefmarken und Ansichtskarten, Orden, alten Fotoalben, Bildern und Rahmen, Büchern etc. angeboten. Auch seriöse Hausbesuche für Wohnungsauflösungen werden durchgeführt, Bei Zusendung von Fotos über E-Mail oder WhatsApp gibt es eine Gratis-Sofortauskunft. Nähere Info unter Tel. 0664/3382716 oder online auf www.jahrbacher.at bzw. www.jahrbacher.com. 35 Jahre Erfahrung im Schmuckhandel: Richard und Margarete Jahrbacher. Foto: KK

Seite 8 16./17. November 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at Rechts-Hilfe Übergeben, aber wie? Bei einer Hofübergabe erwarten Übergeber eine angemessene Alterssicherung (Wohnungsrecht, Ausgedingsleistungen), Übernehmer eine Existenzgrundlage für ihre Zukunft und die ihrer Familie, weichende Kinder der Übergeber meist auch ein Stück vom Kuchen in Form einer Ausgleichszahlung für einen Verzicht auf erb- bzw p ichtteilsrechtliche Ansprüche. Unterschiedliche Bedürfnisse und Emotionen sind im Sinne eines guten Miteinanders unter einen Hut zu bringen, zahlreiche rechtliche Fragen zu klären. Zu entscheiden sein wird etwa, ob die Übergabe nur an das eigene Kind oder auch das Schwiegerkind erfolgen soll, welche Gegenleistungen für die Übergabe zu erbringen sind, wie die Absicherung der Übergeber und wann die Übergabe erfolgen soll. Schiebt man die Übergabe hinaus und verpachtet den Betrieb vorerst nur an den/ die Übernehmer:in, kann dies zu einemVerlust von Förderungen und steuerlichen Vorteilen (NeuFÖG) führen. Eine allgemein gültige Standardlösung gibt es nicht, aber rechtzeitige rechtliche Information hilft bei der Weichenstellung für die Zukunft. Peter Tunner-Straße 4 8700 Leoben Tel. 03842/43293 o ce@notariat-leoben.at Die erste Rechtsauskunft ist kostenlos, aber nicht umsonst! Alice Perscha Notarin & Mediatorin Rege Beteiligung und gute Stimmung beim Donawitzer Fitmarsch. Fotos: KK BRV-Stv. Franz Jantscher, BRV Josef Gritz, Hauptpreis-Gewinnerin Birgit Weigl, BRV Alexander Lechner und AK-Präsident Josef Pesserl (v. li.). Fitmarsch am Nationalfeiertag Leoben. Auch in diesem Jahr durfte sich der Arbeiter- und Angestelltenbetriebsrat der Voestalpine Donawitz als Veranstalter des traditionellen Fitmarsches am Nationalfeiertag in Leoben wieder über rege Beteiligung freuen. Ihren Ausklang fand die Veranstaltung in einem gemütlichen Beisammensein mit Livemusik und Verlosung im Festzelt vor den Kammersälen Donawitz. Gemütlicher Ausklang nach dem Fitmarsch im Festzelt vor den Kammersälen. Eine der Jüngsten am Steuer Krieglach. Die 21-jährige Anna Narnhofer ist eine der jüngsten Busfahrerinnen Österreichs. „Es ist genau meins und es taugt mir einfach extrem“, sagt die 21-jährige Anna Narnhofer über ihren neuen Beruf als Busfahrerin beim Krieglacher Bus- und Transportunternehmen Allmer. Die gebürtige Anna Narnhofer ist eine der jüngsten Reisebusfahrerin Österreichs. Foto: PA Birkfelderin absolvierte im Sommer erfolgreich die Ausbildung in der Fahrschule Harry in Kindberg und seit November ist sie nun imUnternehmen als Busfahrerin angestellt. „Auto gefahren bin ich immer schon gerne und viel, inmeinem vorigen Job war ich als Lieferantin bei einem Bäckereibetrieb in der Region tätig“, sagt die gelernte Ordinationsassistentin. „Reisebusfahrerin ist einfach mein Traumjob“, so Narnhofer, diemit ihren21 Jahreneiner der jüngsten Reisebusfahrerinnen Österreichs ist. Die erste Fahrt führte sie gemeinsam mit Seniorchef Peter Allmer und der Krieglacher Volksschule nach München. Nervosität ist bei der jungen Langenwangerin eher ein Fremdwort. „So groß ist ein Bus gar nicht, wichtig ist die Vorbereitung. Es gilt die Route gut zu planen, denn aufs Navi kann man sich nicht verlassen. Sonst fühlt es sich für mich schon fast wie Autofahren an“, sagt die 21-Jährige, die sich von ihrem neuen Job vor allem Abwechslung verspricht. „Linien- bus fahren wäre nichts für mich, ich will unterwegs sein und etwas sehen. Cool wäre, wenn ich irgendwann einmal zum Nordkap fahren könnte.“

Seite 9 16./17. November 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at Nutzwertgutachten: Wem gehört wieviel? Bruck. Vielleicht haben Sie schon einmal den Begriff „Nutzwertgutachten“ gehört, können aber nicht wirklich etwas damit anfangen?Wenn beispielsweise zwei Generationen auf einer Liegenschaft leben und die Jüngeren zubauen wollen, bringt die Nutzwertfeststellung einerseits Rechtssicherheit und andererseits Haftungsausschluss für den jeweils anderen – damit etwa geklärt ist, wem wieviel gehört und wie die laufenden Kosten aufzuteilen sind. Das Nutzwertgutachten wird oft auch als Parifizierung bezeichnet. Es ist das Ergebnis der Nutzwertberechnung. Das Nutzwertgutachten ist zwingend notwendig, um einen Wohnungseigentumsvertrag zu erstellen und im Grundbuch den Eintrag der Wohneinheit(en) vorzunehmen. Zudem kann ein Nutzwertgutachten auch die Grundlage für Aufteilungen von Liegenschaften mit mehr als nur einem Eigentumsanteil in der Zukunft sein. Zu denken ist hierbei z.B. an Veräußerungen, Schenkungen und Erbschaften. Wir sind spezialisiert auf Nutzwertgutachten und stehen Ihnen für weitere Fragen gerne zur Verfügung. Mittergasse 28, 8600 Bruck Tel. 03862/29642 office@vestasv.at, www.vestasv.at Rainer Pertl, allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger. Foto: Philipp Jakesch Photography Kommandant wiedergewählt St. Michael. Bei der Wahl des neuen Kommandanten für den Feuerwehrabschnitt St. Michael wurde Herbert Edlinger von den Vertretern der Wehren St.Michael, Kaisersberg, St. Stefan und Kraubath einstimmig in seiner Funktion bestätigt. Gratulationen zur Wiederwahl kamen auch von Bereichskommandant Manfred Harrer und dessen Stellvertreter Johann Diethart, unter deren Vorsitz dieWahl durchgeführt wurde. Herbert Edlinger (5. v. li.) mit den Kommandanten und Stellvertretern des Abschnitts sowie Manfred Harrer (li.) und Johann Diethart (re.). Foto: Strohhäussl Garnison St. Michael übt in Bruck Bruck. Zehn Tage lang bis einschließlich 26. November führt das Jägerbataillon 18 des Österreichischen Bundesheeres aus der Garnison St. Michael eine Übung im gesamten Gemeindegebiet von Bruck durch. Insgesamt sind rund 150 SoldatInnen mit zehn Räder- und Kettenfahrzeugen daran beteiligt. Sollten von der Bevölkerung in diesem Zusammenhang Munition oder Munitionsteile gefunden werden, dürfen diese nicht berührt werden. Stattdessen ist der Fund unverzüglich der Polizei zu melden. 150 SoldatInnen führen in Bruck eine zehntägige Übung durch. Foto: Minich Steine gegen das Vergessen Bruck. Anfang dieser Woche wurden in Bruck die ersten vier „Stolpersteine“ verlegt, die an Opfer des Naziregimes erinnern sollen. Gewidmet sind die Steine der Unternehmerin Johanna Hofmann sowie ihren Kindern Anna, Josef und Sigmund. Bis 1938 betrieb die jüdische Familie in der heutigen Herzog-Ernst-Gasse 7, neben dem Haus, das heute die Polizeiinspektion beherbergt, das Möbel- und Gemischtwarengeschäft „Wiener Bazar“. Es folgten Enteignung, Deportierung und Ermordung, einzig Sohn Josef gelang die Flucht. Die Verlegung der Steine wurde vor dem ehemaligen Geschäftsgebäude durchgeführt. Das Geschäft der Familie Hofmann in der Herzog-Ernst-Gasse. Foto: Stadtmuseum

Seite 10 16./17. November 2022 www.rundschau-medien.at DAS IST LOS Die nächste Rundschau erscheint am 30.11./1.12.2022 Anzeigenschluss: Mittwoch, 23.11.2022 Tel. 03862 / 8989-250 office@rundschau-medien.at Die weiteren Termine: 14./15. Dezember 2022 11./12. Jänner 2023 NEU 30 1 Mittwoch, 16. November Birkfeld, Lesung. „In der Schlinge des Hasses“ von Herbert Dutzler, 19.30 Uhr, Schlagers. Kammern, Seniorennachmittag. Mit dem Pensionistenverband, 14 Uhr, Kinderfreundeheim. Krieglach, Tag der offenen Tür. 9 bis 18 Uhr, Naturstube Putzgruber. Krieglach, Konzert. Volksmusikabend der Musikschule, 18 Uhr, VAZ. Trofaiach, Quiznight. 18 Uhr, Museumsdepot. Trofaiach, Konzert. Mit „Pandoras kleine Schwester“, 19.30 Uhr, Café „Die Chillerei“. Trofaiach, Multimediavortrag. „40 Jah- re unterwegs – zwischen Nordpol und Antarktis“ von Helmut Pichler, 19.30 Uhr, Glögglhof. Donnerstag, 17. November Bruck, Workshop. „Bewegung am Vormittag im Sitzen und Stehen“, 9 Uhr, Vereinshaus Kneipp Aktiv Club, Info und Anmeldung unter 0699/10266784. Bruck, Seniorentanz. 15 bis 16.30 Uhr, katholischer Pfarrsaal, Info und Anmeldung unter 0699/14100114. Bruck, Christkindlmarkt. 15 bis 22 Uhr, Schlossberg. Bruck, Vortrag. „Zivil- und Katastrophenschutz“, 18 Uhr, Rüsthaus Stadtfeuerwehr. Kapfenberg, Literaturcafé. Mit dem Europa-Literaturkreis, 19 Uhr, Kulturzentrum. Kapfenberg, Sketchabend. „Prime Time“ mit der Slonisgarde, 19.30 Uhr, Spielraum. Kindberg, Adventdorf. 14 bis 20 Uhr, Lebenshilfe-Werkstätte. Kindberg, Vernissage. Benefizausstellung verschiedener Künstler zugunsten des Kalvarienbergvereins, 19.30 Uhr, Galerie K. Krieglach, Vortrag. „Schreibwerkstatt“ von Heike Dobrovolny, 16 Uhr, Kreativzentrum Grazer Straße. Krieglach, Workshop. Räucherkurs mit Angelika Dunst, 18 Uhr, Kreativzentrum Grazer Straße. Leoben, Konzert. Mit Ina Regen & Band, 19.30 Uhr, Live Congress. Leoben, Konzert. Mit den „Prohibition Stompers“, 19.30 Uhr, Aula Montanuniversität. Mariazell, Konzert. Weihnachtskonzert der Wiener Sängerknaben, 19 Uhr, Basilika. Mürzzuschlag, Konzert. Mit Madeleine Joel & the Hildeguards, 19.30 Uhr, Kunsthaus. Trofaiach, Tanztreff. „Frauen tanzen“, 16 Uhr, GH Ruckenstuhl, Info unter 0699/13000530. Freitag, 18. November Breitenau, Filmabend. Bergfilmabend der Naturfreunde, 19 Uhr, Gemeindesaal. Bruck, Christkindlmarkt. 13 bis 22 Uhr, Schlossberg. Frohnleiten, Weihnachtszauber. 15 bis 19 Uhr, Burg Rabenstein. Kapfenberg, Flohmarkt im Keller. 8 bis 13 Uhr, Hafendorf, Schirmitzbühelstraße 8, Info unter 0660/4642428. Kapfenberg, Vernissage. Fotografische Impressionen von Waltraud BachmaierGeltewa, 18 Uhr, SPÖ-Servicebüro. Kapfenberg, Konzert. Gospelnacht mit den Kapfenberg Gospelsingers, 19 Uhr, Stadtpfarrkirche St. Oswald. Kapfenberg, Sketchabend. „Prime Time“ mit der Slonisgarde, 19.30 Uhr, Spielraum. Kapfenberg, Konzert. Mit dem Symphonischen Orchester Kapfenberg, 19.30 Uhr, Hotel Böhlerstern. Kindberg, Adventdorf. 16 bis 21 Uhr, Lebenshilfe-Werkstätte. Kindberg, Weihnachtsbazar. Ab 18 Uhr, Freizeitheim Mürzhofen. Kindberg, Konzert. Orchesterkonzert der Sinfonietta Kindberg, 19.30 Uhr, Volkshaus. Leoben, Bauernmarkt. Ab 7 Uhr, Kirchplatz und Umgebung. Leoben, Erzählcafé. 14 bis 16.30 Uhr, Begegnungszentrum Lerchenfeld. Leoben, Tanzcafé. „Tanzcafé für Junggebliebene“, 16 bis 20 Uhr, Gösserbräu. Leoben, Vortrag. „Geht’s noch! – Warum die konservative Wende für Frauen gefährlich ist“ von Lisz Hirn, 18.30 Uhr, Kulturquartier. Mariazell, Konzert. Mit dem Grenzlandchor Arnoldstein, 19 Uhr, Basilika. Mautern, Adventmarkt. 14 bis 20 Uhr, Klosterinnenhof und -gebäude. Niklasdorf, Adventmarkt. 14 bis 17 Uhr, Veranstaltungszentrum. Turnau, Ausstellung. Krippenausstellung, 17 bis 19.30 Uhr, Kulturzentrum Gemeindehaus. Samstag, 19. November Bruck, Christkindlmarkt. 13 bis 22 Uhr, Schlossberg. Bruck, Konzert. Dämmerschoppen des Blasorchesters Bruck, 19 Uhr, Stadtsaal. Bruck, Konzert. „Montevideo – Salsa Night“, 20 Uhr, Dachbodentheater. Frohnleiten, Weihnachtszauber. 15 bis 19 Uhr, Burg Rabenstein. Kapfenberg, Flohmarkt im Keller. 8 bis 13 Uhr, Hafendorf, Schirmitzbühelstraße 8, Info unter 0660/4642428. Kindberg, Adventzauber. 14 bis 18 Uhr, Georgiberg. Kindberg, Weihnachtsbazar. Ab 14 Uhr, Freizeitheim Mürzhofen. Krieglach, Tag der offenen Tür. 9 bis 17 Uhr, Kreativzentrum Grazer Straße. Krieglach, Elisabethfeier. Ab 13.30 Uhr, Pfarrsaal. Krieglach, Ball. Maturaball der HLW, ab 20 Uhr, VAZ. Leoben, Konzert. Herbstkon- zert der Werkskapelle Donawitz, 19.30 Uhr, Kammersäle. Mariazell, Adventnachmittag. 14 bis 18 Uhr, Volksschule Gußwerk. Mariazell, Krampuslauf. Mit Nikolauskutsche, 19 Uhr, Hauptplatz. Mautern, Adventmarkt. 14 bis 20 Uhr, Klosterinnenhof und -gebäude. Mürzzuschlag, Führung. Kuratorenführung durch die Ausstellung „Wir Günther Domenig“, 11 Uhr, Kunsthaus. Pernegg, Fest. „A Fest Fia An Jedn“, ab 11.30 Uhr, Sportplatz. Pernegg, Perchtenlauf. Ab 17 Uhr, Wirtshaus Ritschi. St. Lorenzen, Konzert. Cäcilienkonzert des Musikvereins, 19.30 Uhr, Festsaal. St. Peter-Freienstein, Krampuslauf. Ab 18.30 Uhr, Ortszentrum, After-Show-Party ab 21 Uhr. IM BEZIRK Herbstkonzert der Werkskapelle Leoben. „Klingendes Österreich“ lautet der Titel des heurigen Herbstkonzerts der Werkskapelle Donawitz, bei dem die MusikerInnen am Samstag, dem 19. November, zu einer musikalischen Reise durch unsere neun Bundesländer in den Kammersaal Leoben-Donawitz laden. Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr, Tickets sind im Zentralkartenbüro, im Musikhaus Pilat und im Betriebsratsbüro der Voestalpine erhältlich. Die Werkskapelle Donawitz lädt zu ihrem heurigen Herbstkonzert „Klingendes Österreich“. Foto: Morgenstern

Seite 11 16./17. November 2022 www.rundschau-medien.at DAS IST LOS Das ist los! Senden Sie Ihren Veranstaltungstext per Mail an: veranstaltungen@ rundschau-medien.at oder per Post an: Obersteirische Rundschau Grazer Straße 11, 8600 Bruck/Mur Terminankündigungen werden nach Ermessen und ohne Gewähr veröffentlicht. GRATIS! Gerne kündigen wir auch Ihre Veranstaltung an. Auf diese wird in den Bezirken Bruck-Mürzzuschlag und Leoben sowie in Frohnleiten und der Region Birkfeld-Waldheimat hingewiesen. Da wir unsere Leser so genau wie möglich informieren möchten, bitten wir um Angabe von: Veranstaltung, Ort, Tag und Uhrzeit. Tragöß-St. Katharein, Adventmarkt. 10 bis 18 Uhr, Franzbauernhaus und „Alpakas & Lamas zum Grünen See“. Trofaiach, Adventmarkt. 10 bis 18 Uhr, Simon-Mühle. Trofaiach, Adventzauber. 14 bis 20 Uhr, Gelände Hotel Reitingblick. Wald am Schoberpass, Adventmarkt. 13 bis 19 Uhr, Restaurant Sonnblick. Sonntag, 20. November Bruck, Christkindlmarkt. 13 bis 20 Uhr, Schlossberg. Frohnleiten, Flohmarkt. „GesuchtGefunden-Flohmarkt“, 10 bis 15 Uhr, Volkshaus. Frohnleiten, Konzert. Kammerkonzert des Schweizerorchesters, 18 Uhr, Konzertsaal der Musikschule. Kapfenberg, Flohmarkt. 6 bis 13 Uhr, Interspar. Kapfenberg, Flohmarkt im Keller. 8 bis 13 Uhr, Hafendorf, Schirmitzbühelstraße 8, Info unter 0660/4642428. Kapfenberg, Konzert. 21. CäcilienWunschkonzert des Musikvereins Parschlug, 15 Uhr, Festhalle Parschlug. Kindberg, Adventzauber. 14 bis 18 Uhr, Georgiberg. Leoben, Konzert. Italienische Nacht mit „La Banda Italiana“, 19.30 Uhr, Live Congress. Mautern, Adventmarkt. 10 bis 13 Uhr, Klosterinnenhof und -gebäude. Tragöß-St. Katharein, Adventmarkt. 10 bis 18 Uhr, Franzbauernhaus und „Alpakas & Lamas zum Grünen See“. Trofaiach, Adventmarkt. 10 bis 17 Uhr, Simon-Mühle. Trofaiach, Adventzauber. 12 bis 18 Uhr, Gelände Hotel Reitingblick. Wald am Schoberpass, Adventmarkt. 10 bis 17 Uhr, Restaurant Sonnblick. Montag, 21. November Bruck, Adventkranzbinden. 10 Uhr, Vereinshaus Kneipp Aktiv Club, Info und Anmeldung unter 0699/10266784. Bruck, Seniorentanz. 18 bis 19.30 Uhr, evangelischer Pfarrsaal, Info und Anmeldung unter 0699/14100114. Leoben, Multimediavortrag. „Natur und Kultur rund um den Bodensee“ von Karl-Heinz Schein, 19 Uhr, Collegium Josefinum. Dienstag, 22. November Bruck, Konzert. „Die Erste“ mit dem Joseph-Haydn-Orchester, 19 Uhr, Stadtsaal. Leoben, Bauernmarkt. Ab 7 Uhr, Kirchplatz und Umgebung. Leoben, Kinderworkshop. „Alle Zucker- bäcker aufgepasst!“ für Kinder ab 6 Jah- ren, 15.30 Uhr, Kulturquartier, Info und Anmeldung unter 03842/4062-408. Mittwoch, 23. November Bruck, Kabarett. „Endlich Hausfrau“ mit Nina Hartmann, 20 Uhr, Dachbodentheater. Kapfenberg, Vortrag. „Das Geheimnis neuer Lebensenergie“ von Günter Peroutka, 18 Uhr, Gemeindesaal neben evang. Kirche. Leoben, Konversationsrunde. Italienisch mit Traude Weissenbacher, 9.30 Uhr, Alpenvereinslokal. Leoben, Vernissage. „Zwischenreich“ von Jolanda Richter, 19 Uhr, Kulturquartier. Leoben, Theater. „Zwei wie Bonnie und Clyde“, 19.30 Uhr, Stadttheater. Trofaiach, Konzert. Mit „LaBix“, 19.30 Uhr, Café „Die Chillerei“. Donnerstag, 24. November Bruck, Workshop. „Bewegung am Vormittag“, 9 Uhr, Vereinshaus Kneipp Aktiv Club, Anmeldung unter 0699/10266784. Bruck, Seniorentanz. 15 bis 16.30 Uhr, katholischer Pfarrsaal, Info und Anmeldung unter 0699/14100114. Bruck, Vorlesestunde. Gute-NachtGeschichten mit Wilma, der Waschbärin, 18 Uhr, Stadtbücherei. Kapfenberg, Konzert. „Jazz auf der Burg“ mit dem Martin Schaberl New Quartett, 19 Uhr, Burg Oberkapfenberg. Kapfenberg, Haiku-Abend. Mit dem Europa-Literaturkreis, 19 Uhr, Kulturzentrum. Kindberg, Lesung. „Zeller-Buch – Erlebnisse und Erfahrungen bei 150 Fußwallfahrten nach Mariazell“ von Rudolf Graffy, 19 Uhr, Galerie K. Leoben, Jugendworkshop. Schreibwerkstatt für 8- bis 14-Jährige, 15 Uhr, Kulturquartier, Info und Anmeldung unter 0664/4949018. Mariazell, Benefizkonzert. Mit der Militärmusik Steiermark, 19 Uhr, Basilika. Mürzzuschlag, Vernissage. „Demagination“ von Leo Hainzl, 19 Uhr, Kunsthaus. St. Peter-Freienstein, Adventauftakt. 17 Uhr, Gemeindeplatz. Trofaiach, Adventfeier. „Traditioneller Advent an der Eisenstraße“, 19 Uhr, GH Unterdechler. Trofaiach, Konzert. „Tower of Songs“ mit Matthäus Brandl, 19.30 Uhr, SimonMühle. Freitag, 25. November Bruck, Konzert. Mit „Crossing Strings“, 20 Uhr, Dachbodentheater. Frohnleiten, Weihnachtszauber. 15 bis 19 Uhr, Burg Rabenstein. Kapfenberg, Flohmarkt im Keller. 8 bis 13 Uhr, Hafendorf, Schirmitzbühelstraße 8, Info unter 0660/4642428. Kapfenberg, Weihnachtsmarkt. Ab 16 Uhr, Hauptplatz, ab 16.30 Uhr Musik von Heli Pekler und der Meissnitzer-Band. Carina Maria Linder und Markus Schlesinger konzertieren im Dachbodentheater. Foto: Bezila Orchesterkonzert mit Joachim Murnig Kindberg. Die Sinfonietta Kindberg unter der Leitung von Johannes Wildner lädt am Freitag, dem 18. November, zu einem Orchesterkonzert in das Volkshaus. Gespielt werden Werke von Mozart, Schubert und Koppel, als Solist konnte der aus Krieglach stammende international renommierte Schlagwerker Joachim Murnig gewonnen werden. Konzertbeginn ist um 19.30 Uhr. Joachim Murnig tritt beim Konzert in Kindberg als Solist auf. Foto: KK Evergreens auf zwei Gitarren Bruck. Am Freitag, dem 25. No- vember, ist das Gitarrenduo „Crossing Strings“ für einen Konzertabend im Brucker Dachbodentheater zu Gast. Carina Maria Linder und Markus Schlesinger präsentieren dabei einen abwechslungsreichen Mix aus selbst arrangierten klassischen, jazzigen und poppigen Evergreens. Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr, Kartenreservierungen sind auf www.dachbodentheater.at möglich.

Seite 12 16./17. November 2022 www.rundschau-medien.at DAS IST LOS In unserer Region gibt es unzählige Vereine, die sehr wertvoll für das gesellschaftliche Leben sind. Sehr gerne berichten wir auch über Ihre Vereinsveranstaltungen und kündigen diese kostenlos an! Auf diese wird in den Bezirken Bruck-Mürzzuschlag und Leoben sowie in den Regionen Frohnleiten und Birkfeld-Waldheimat bei einer Auflage von 90.500 Stück hingewiesen. Da wir unsere Leser so genau wie möglich informieren möchten, bitten wir um Angabe von: Veranstaltung, Ort, Tag und Uhrzeit. Vereine aufgepasst! Senden Sie Ihren Veranstaltungstext für die Ausgabe am 30.11./1.12.2022 bis spätestens 22.11.2022 per Mail an: veranstaltungen@rundschau-medien.at oder per Post an: Obersteirische Rundschau Grazer Straße 11, 8600 Bruck/Mur Terminankündigungen werden nach Ermessen und ohne Gewähr veröffentlicht. GRATIS! Freitag, 25. November Krieglach, Workshop. „Engelshaar und Wichteltanz“ mit Claudia Dinges, 14 Uhr, Kreativzentrum Grazer Straße. Krieglach, Vorlesestunde. „Oma/Opa liest vor“, 15 Uhr, Gemeindebücherei. Leoben, Bauernmarkt. Ab 7 Uhr, Kirchplatz und Umgebung. Leoben, Christkindlmarkt. Eröffnung mit dem 1. Leobener Kinderchor und „Steira 7“, ab 10 Uhr, Hauptplatz. Leoben, Adventmarkt. 16 bis 19 Uhr, Stift Göss. Leoben, Kindertheater. „Ochs und Esel“, 16.30 Uhr, Stadttheater. Mariazell, Adventmarkt. Ab 10 Uhr, Volksschule Gußwerk. Mürzzuschlag, Konzert. Mit „David Helbock’s Random/Control“, 19.30 Uhr, Kunsthaus. Trofaiach, Vernissage. Ausstellung von Andrea R. Tomitsch, 19 Uhr, SimonMühle. Turnau, Eröffnung. Steirische Krippe, 18 Uhr, Nullerlplatz. Samstag, 26. November Birkfeld, Christkindlmarkt. Ab 13 Uhr, Infocenter Gallbrunnen. Bruck, Spieleabend. Ab 17 Uhr, Ludothek Stadtbücherei. Frohnleiten, Weihnachtszauber. 15 bis 19 Uhr, Burg Rabenstein. Frohnleiten, Konzert. Adventkonzert des Röthelsteiner Festtagschors, 17 Uhr, Pfarrkirche Röthelstein. Kammern, Adventeinstimmung. 17 Uhr, Marktplatz. Kapfenberg, Flohmarkt im Keller. 8 bis 13 Uhr, Hafendorf, Schirmitzbühelstraße 8, Info unter 0660/4642428. Kapfenberg, Weihnachtsmarkt. Ab 16 Uhr, Hauptplatz, ab 18.30 Uhr Schlagerweihnacht mit Oliver Haidt. Kapfenberg, Konzert. Adventkonzert mit dem Collegium Vocale, 18 Uhr, Pfarrkirche St. Oswald. Kindberg, Konzert. Musik von „Wolkenlos“ mit Bilderversteigerung für „Licht ins Dunkel“, 20 Uhr, Volkshaus. Kraubath, Weihnachtsmarkt. 9 bis 18 Uhr, Dorfsaal. Krieglach, Weihnachtsmarkt. 13 bis 18.30 Uhr, Pfarrsaal. Krieglach, Waldheimatmarkt. 14 bis 17 Uhr, Hauptplatz, anschließend Adventauftakt. Krieglach, Ball. Maturaball der HAK Bruck, ab 20 Uhr, VAZ. Leoben, Christkindlmarkt. Mit KinderKeksebacken und Turmblasen vom Schwammerlturm, ab 10 Uhr, Hauptplatz. Leoben, Adventmarkt. 15 bis 19 Uhr, Stift Göss. Leoben, Kindertheater. „Ochs und Esel“, 15 Uhr, Stadttheater. Mariazell, Konzert. Adventkonzert mit den Chorallen, 20 Uhr, Basilika. Mürzzuschlag, Adventmarkt. Evangelischer Adventmarkt, 8 bis 12 Uhr, Stadtplatz. Mürzzuschlag, Konzert. Mit dem Ensemble Minui, 19.30 Uhr, Kunsthaus. Neuberg, Adventzauber. 14 bis 19 Uhr, Stift. Pernegg, Adventeinstimmung. Ab 9 Uhr, Naturwelten Mixnitz. Pernegg, Party. „Onkelz Party“, ab 18 Uhr, Bulls Eye Club. Tragöß-St. Katharein, Adventmarkt. 10 bis 18 Uhr, Franzbauernhaus und „Alpakas & Lamas zum Grünen See“. Turnau, Jagdlicher Advent. Ab 14 Uhr, Hauptplatz. Sonntag, 27. November Birkfeld, Christkindlmarkt. Ab 13 Uhr, Infocenter Gallbrunnen. Breitenau, Krampusspiel. Mit den Trofaiacher Teufeln, ab 15 Uhr, Marktplatz St. Jakob. Frohnleiten, Konzert. Adventkonzert der Sängerrunde Adriach, 15 Uhr, Kirche Adriach. Kammern, Adventmarkt. Ab 13 Uhr, Museumshof. Kapfenberg, Flohmarkt. 6 bis 12 Uhr, ECE. Kapfenberg, Flohmarkt im Keller. 8 bis 13 Uhr, Hafendorf, Schirmitzbühelstraße 8, Info unter 0660/4642428. Kapfenberg, Weihnachtsmarkt. Ab 16 Uhr, Hauptplatz, ab 18 Uhr Musikprogramm mit der Dinner Party Band. Krieglach, Weihnachtsmarkt. 10 bis 15 Uhr, Pfarrsaal. Krieglach, Konzert. Adventkonzert mit dem Chor Mosaik, 18.30 Uhr, Pfarrkirche. Leoben, Flohmarkt. „Streetfood Meets Flohmarkt“, 7 bis 15 Uhr, Interspar. IM BEZIRK Adventsingen am Frauenberg St. Marein. Am Sonntag, dem 27. November, lädt die Sing- runde Frauenberg zumAdventsingen in das Gasthaus Kaiser in St. Marein. Instrumental unterstützt wird der Chor von der Familienmusik Hofbauer und einem Ensemble des Musikvereins Heimatklang. Konzertbeginn ist um 15.30 Uhr, als Eintritt gilt eine freie Spende. Die Singrunde Frauenberg – hier beim diesjährigen Frühlingskonzert – lädt zum traditionellen Adventsingen. Foto: KK Die nächste Rundschau erscheint am 30.11./1.12.2022 Anzeigenschluss: Mittwoch, 23.11.2022 Tel. 03862 / 8989-250 office@rundschau-medien.at Die weiteren Termine: 14./15. Dezember 2022 11./12. Jänner 2023 NEU 30 1 Advent im Franzbauernhaus Tragöß-St. Katharein. Auch in diesem Jahr lädt der Creativ VereinTragößwieder zu seinem traditionellen Adventmarkt in das Franzbauernhaus. Erstmals ist heuer auch das Gelände von „Alpakas & Lamas zum Grünen See“ eingebunden. An beiden Standorten ist der Markt am 19., 20., 26. und 27. November sowie am 3. und 4. Dezember jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Für Kinder bis zehn Jahre findet wie gewohnt wieder eine Christkindl-Verlosung statt, und auch die bereits laufende Spendenaktion des Vereins wird fortgesetzt, der Erlös kommt der Freiwilligen Feuerwehr Tragöß zugute.

Seite 13 16./17. November 2022 www.rundschau-medien.at ADVENT IN DER REGION Adventzauber auf Schloss Farrach Zeltweg. Von 8. bis 11. Dezember findet heuer der 30. Farracher Advent im Zeltweger Schloss Farrach statt. Dieser hat sich über die Jahre zu einem der schönsten und größten Adventmärkte in der Steiermark entwickelt und bietet auch heuer wieder ein dichtes Programm. Jede Menge Kunsthandwerk samt Vorführungen und ein umfangreiches musikalisches Rahmenprogramm warten auf die BesucherInnen zum Jubiläum, nähere Info unter Tel. 0676/4030340 und auf www.schlossfarrach.at/kultur. Von 8. bis 11. Dezember wird zum Far- racher Advent geladen. Fischer, Mitteregger Leoben, Christkindlmarkt. Mit Zauberer Gabriel, Turmblasen vom Café Bellini und Adventspaziergang, ab 10 Uhr, Hauptplatz. Leoben, Adventmarkt. 15 bis 19 Uhr, Stift Göss. Neuberg, Adventzauber. 14 bis 18 Uhr, Stift. Pernegg, Konzert. Wunschkonzert des Musikvereins, 15 Uhr, Frauenkirche. Tragöß-St. Katharein, Adventmarkt. 10 bis 18 Uhr, Franzbauernhaus und „Alpakas & Lamas zum Grünen See“. Trofaiach, Nikolo im Park. 16 bis 18 Uhr, Stadtpark. Turnau, Jagdlicher Advent. Ab 10 Uhr, Hauptplatz. Montag, 28. November Bruck, Seniorentanz. 18 bis 19.30 Uhr, evangelischer Pfarrsaal, Info und Anmeldung unter 0699/14100114. Leoben, Christkindlmarkt. Ab 10 Uhr, Hauptplatz. Dienstag, 29. November Leoben, Bauernmarkt. Ab 7 Uhr, Kirchplatz und Umgebung. Leoben, Christkindlmarkt. Ab 10 Uhr, Hauptplatz. Leoben, Konzert. „Götterdämmerung“, Herbstkonzert der Bergkapelle Seegraben, 19.30 Uhr, Montanuniversität. Turnau, Lesung. „Barfuß“ von Catharina Bathoorn, 19 Uhr, „Wie sa Wie“. Mittwoch, 30. November Bruck, Lesung. „Jenseits der Mur“ von Gudrun Wieser und „Grazer Irrwege“ von Astrid Schilcher, 18.30 Uhr, Buchhandlung Morawa. Kammern, Seniorennachmittag. Mit dem Pensionistenverband, 14 Uhr, Kinderfreundeheim. Krieglach, Konzert. Adventkonzert der Musikschule, 18 Uhr, VAZ. Leoben, Christkindlmarkt. Ab 10 Uhr, Hauptplatz. Leoben, Führung. „Neues in alten Gemäuern“, 18.30 Uhr, Kulturquartier. Mürzzuschlag, Konzert. Weihnachtskonzert der Johannes Brahms Musikschule, 18 Uhr, Stadtsaal. Donnerstag, 1. Dezember Bruck, Seniorentanz. 15 bis 16.30 Uhr, katholischer Pfarrsaal, Info und Anmeldung unter 0699/14100114. Kapfenberg, Vortrag. „Per Lastenrad durch die Galaxis“ von Ruth Grützbauch, 18.30 Uhr, Kulturzentrum. Leoben, Christkindlmarkt. Mit Musikprogramm der HLW und der Musikschule Leoben sowie Bernd Kurek, ab 10 Uhr, Hauptplatz. Ausstellungen Eisenerz, Sonderausstellung. „Fossilien – aus Leben wurde Stein“. Bis 7. Dezember, Mineralienmuseum Ritzinger. Frohnleiten, bildende Kunst. Werke des Duos „Misz Sputnik“. Bis 30. November, Kunst-Off-Space Narrenkastl. Frohnleiten, bildende Kunst. „Kunstspektakel“ mit Werken heimischer KünstlerInnen. Bis 13. Jänner 2023, Geschäftslokale am Hauptplatz und Technologie- & Marketingcenter. Kapfenberg, Fotografie. Bilder von Waltraud Bachmaier-Geltewa. 18. November bis 28. Februar 2023, SPÖ-Servicebüro. Leoben, Malerei. „Zwischenreich“ von Jolanda Richter. 23. November bis 13. Jänner 2023, Kulturquartier. Mürzzuschlag, Malerei. „Urbanes Leben“ von Heidrun Widmoser. Bis 20. November, Kunsthaus. Mürzzuschlag, Sonderausstellung. „Wir Günther Domenig“. Bis 5. Februar 2023, Kunsthaus. Mürzzuschlag, Malerei. „Demagina- tion“ von Leo Hainzl. 24. November bis 5. Februar 2023, Kunsthaus. Trofaiach, bildende Kunst. Werke von Andrea R. Tomitsch. 25. November bis 18. Dezember, Simon-Mühle. ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten Vielfältiger Advent in Bruck Bruck. Auch heuer erstrahlt die Stadt in weihnachtlichem Glanz mit Märkten und Aktivitäten am Schlossberg, amHauptplatz und in der Innenstadt. Die im Vorjahr in Bruck neu installierte Weihnachtsbeleuchtung wird auch heuer ein Blickfang sein. „Sie ist eine Art Visitenkarte für unsere Stadt und wird die Altstadt erneut in wunderschönes Licht tauchen, auch wenn die Einschaltdauer wegen des Energiespar-Pakets etwas verkürzt wird“, sagt Vizebürgermeisterin Andrea Winkelmeier. Darüber hinaus versprühen mehrere Initiativen bis 23. Dezember vorweihnachtliches Flair. Den Beginn macht von 17. bis 20. November der Weihnachtsmarkt am Schlossberg. Unter dem Titel „Das Christkindl am Schlossberg“ laden Anita und Harald Frager zu einem stimmungsvollenMarkt über den Dächern der Stadt. „Das einzigartige Ambiente und das Flair rund um das Kulturbeisl am Berg werden mit Sicherheit viele Besucher anziehen“, ist Winkelmeier überzeugt. Ab 24. November bietet dann der Weihnachtsmarkt auf dem Hauptplatz in Kombination mit den Adventaktivitäten in der Innenstadt ein vielfältiges Programm, das jeweils von Donnerstag bis Sonntag stattfindet. „Wir haben erstmals 22 Aussteller, eine ausgewogene Gastronomie und dazu ein abwechslungsreiches Musikprogramm“, sagt Organisator Bruno Rabl. Die Eröffnungsfeier findet am Donnerstag, dem 24. November, ab 18 Uhr statt, dabei wird auch die Beleuchtung amWeihnachtsbaum offiziell in Betrieb genommen. Darüber hinaus setzt die Standort undMarketing GmbH unter der Leitung von Erich Weber stark auf die Aktivitäten in der Altstadt zur Unterstützung der Wirtschaft. „Unser Bestreben ist es, dass die Besucher mehr Zeit in der Stadt verbringen, deshalb haben wir auch das zusätzliche Programm auf die Beine gestellt“, sagt er. Einen Überblick über alle Veranstaltungen und Attraktionen gibt es auf www.bruckmur.at und www.waldweihnacht.at. Der Weihnachtsmarkt auf dem Hauptplatz ist stets ein beliebter Treffpunkt. Foto: KK Der Brucker Schlossberg in weihnachtlichem Glanz. Foto: Meieregger

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA0ODA=