Obersteirische Rundschau, 21./22. September 2022, Ausgabe Leoben

Seite 34 21./22. September 2022 WERBUNG www.rundschau-medien.at HEIM – HAUS – GARTEN Fensterbänke Stufen und Böden Natursteinmauern Küchenarbeitsplatten 8712 Niklasdorf | Leobner Straße 9 8793 Trofaiach | Hauptstraße 82 Mobil: 0664 / 1531553 | Mail: stein@wastl.com Sämtliche Natursteinarbeiten im Innen- und Außenbereich Rufen Sie uns an – wir beraten Sie gerne unverbindlich! Oder besuchen Sie uns auf www.natursteinmarkt.at statt € 4.000,- nur € 2.000,-  mit Original GW- Tiefenwärmestrahlern  schnelle Aufheizzeit  5 Jahre Garantie  doppelwandig aus Zedernholz  inkl. Lieferung und Montage  für 2 Personen kleine Transportschäden: 9 Relax-Infrarotkabinen zum 1/2 Preis!!! Jetzt unverbindlich Fotos oder Prospekt anfordern! LiWa GmbH  Herr Lindner  0660 312 60 50 über 20.000 zufriedene Kunden - seit 1998 INFRAROT-Tiefenwärme wirkt Wunder bei:  Übergewicht  Rücken- und Gelenkschmerzen  Erkältung und grippalem Infekt  Stoffwechselproblemen 129 ET21092022 Obersteirische Rundschau 98 x 128 mm KABINEN 2000.indd 1 31.08.22 21:08 „Aufgabenspektrum St. Barbara. Elektrotechnik- Meister und Unternehmer Reinhard Greitbauer aus St. Barbara über die Entwicklung und die heutigen Aufgaben des Elektrotechnikers. „Die Technik hat mich immer schon fasziniert und das ist auch heute noch so. Vor allem die Herausforderung liebe ich, denn einfach macht keinen Spaß“, sagt Reinhard Greitbauer über seine persönliche Begeisterung für den Beruf des Elektrotechnikers. „Ich habe meine Lehre gemacht, anschließend mehr als zehn Jahre gearbeitet und dann berufsbegleitet die Meister- und die Unternehmerprüfung abgelegt. Seit 2013 bin ich Mitgesellschafter bei der Firma Kammerhofer in St. Barbara und seit 2016 auch Geschäftsführer“, so Greitbauer über seinen Werdegang, in dem er auch die Entwicklungen in der Branche hautnah miterlebt hat. Großes Tätigkeitsfeld. „Technisch hat sich vieles getan, doch die größte Veränderung in den vergangenen Jahren ist das Tätigkeitsfeld. Das Aufgabenspektrum eines Elektrotechnikers wird immer größer“, sagt Reinhard Greitbauer. „Vor 20 oder 30 Jahren gab es noch verschiedenste Lehrberufe wie etwa den Radio- und Fernsehtechniker sowie den Erdungs- und Blitzschutztechniker. Diese Berufe gibt es zwar heute noch, aber nur ganz vereinzelt, denn viele deren Aufgaben macht heute der Elektrotechniker mit“, so der Experte. „Vor 30 Jahren war die Aufgabe die Energieverteilung im Haus, sprich es waren Steckdosen zu installieren und man zeichnete für das Licht und die Elektrogeräte verantwortlich“, sagt Greitbauer. „Hinzugekommen ist das Internet, das Verlegen von Glasfaser ebenso wie das gesamte TV-Entertainment und auch Alarmanlagen, Blitzschutz, Zugangssysteme und Sprachanlagen. Und vor allem bei den Steuerungen wird es immer komplexer, denn heutzutage will der Kunde alles am besten mit dem Smartphone steuern“, berichtet der Fachmann. „Der Begriff Smart Home war vor 20 Jahren nur den Insidern bekannt, heute kennt ihn wohl fast jeder. Und zuständig ist der ElektrotechZitiert „Technisch hat sich viel getan, doch die größte Veränderung in den vergangenen Jahren ist das Tätigkeitsfeld.“ Reinhard Greitbauer

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA0ODA=