Obersteirische Rundschau, 21./22. September 2022, Ausgabe Leoben

Seite 26 21./22. September 2022 WERBUNG www.rundschau-medien.at NIKLASDORF Leobnerstraße 13 8712 Niklasdorf 03842 83503 office@hfk-zechner.at NÄCHSTES JAHR MIT DEM EIGENEN CAMPER IN DEN URLAUB? Vom Komplett- bis zum Teilumbau. Wir sind die Profis für Camper- und VanUmbauten in der Region! Rufen Sie an – wir beraten Sie gerne! Wir machen es möglich! Niklasdorf. In den Niklasdorfer Straßenzug südlich der Bahntrasse werden insgesamt rund zwei Millionen Euro investiert. Die Sanierung der Depotstraße, die zahlreiche Siedlungen im Süden des Gemeindegebietes erschließt, ist über mehrere Jahre hinweg ein bedeutsames Bauprojekt für die Marktgemeinde Niklasdorf. Aktuell wird am Abschnitt bis hin zur Bahngasse gearbeitet, und zwar in Kombination mit der Verlegung der Fernwärmeleitung. Gespeist wird das Netz mit Abwärme aus der thermischen Reststoffverwertung der Enages. Für das diesjährige Baulos sind seitens der Gemeinde rund 700.000 Euro veranschlagt, das gesamte Straßenprojekt bis zumOrtsteil Waltenbach wird in den kommenden Jahren etappenweise fortgesetzt und in Summe etwa zwei Millionen Euro kosten. Photovoltaik. Laufend investiert die Marktgemeinde Niklasdorf in den Ausbau der Photovoltaik. Bei Sanierungen gemeindeeigener Gebäude werden nach Möglichkeit immer Die Depotstraße bleibt Neues Wahllokal Niklasdorf. Zu einer Änderung kommt es in Niklasdorf bei der bevorstehenden Bundespräsidentenwahl am Sonntag, dem 9. Oktober. Das Wahllokal für den Sprengel 4 befindet sich nicht mehr wie bisher beim Brücklwirt, sondern im WifiGebäude. Radverkehrskonzept Niklasdorf. Im Rahmen der Umsetzung des mit dem Land Steiermark erstellten Radverkehrskonzepts wurde die Niklasdorfer Billa-Kreuzung für Radlerinnen und Radler entschärft, zusätzlich wurde der Radweg bis zur Murbrücke nach Proleb verbreitert. Im kommenden Jahr sollen Ladestationen für E-Bikes eingerichtet werden, ein genauer Standort ist noch nicht fixiert. Das Fernwärmenetz wird in die Depotstraße ausgedehnt. Foto: KD Etappenweise wird das mit dem Land vereinbarte Konzept für den Alltagsradverkehr umgesetzt. Foto: KD Fotolia

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA0ODA=