Obersteirische Rundschau, 3./4. August 2022, Ausgabe Mürztal-Waldheimat

Seite 47 3./4. August 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at FENSTER • SPEZIALIST FÜR ALUBEKLIPPSUNG • SONNENSCHUTZ • HAUSTÜREN Ärzte Gesundheitstelefon 1450 Feiertag und Wochenende Apotheken Apothekenruf, Tel. 1455 24-Stunden-Service Zahnärzte Bereitschaft BM-MZ, LE 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr: Sa, 6.8. und So, 7.8.: Dr. Franz Kartusch, Haupt- straße 38c, 8692 Neuberg, Tel. 03857/7171 Sa, 13.8. und So, 14.8.: Dr. David Paar, Haupt- straße 13, 8650 Kindberg, Tel. 03865/2245 Mo, 15.8.: Dr. Robert Lebitsch, ToniSchruf-Gasse 16, 8680 Mürzzuschlag, Tel. 03852/2381 Sa, 20.8. und So, 21.8.: Dr. Martin Klopf, Grazer Straße 17, 8665 Langenwang, Tel. 03854/2342-0 Bereitschaftsdienst Graz, 16 bis 18 Uhr, Tel. 0316/818111 Sonstige Notrufe Krankentransporte oder Rückholungen aus dem In- und Ausland: Tel. 14844 Bergrettung: Tel. 140 Feuerwehr: Tel. 122 Polizei: Tel. 133 Rettung: Tel. 144 Euro-Notruf: Tel. 112 Notruf für Gehörlose (Fax und SMS): Tel. 0800/133133 Vergiftungszentrale: Tel. 01/4064343 Tierärzte Amtsärztliche Bereitschaft 0-24 Uhr, Tel. 0316/877-77 Tierärztenotdienst: Tel. 0316/681118 Pannendienste ARBÖ: Tel. 123 ÖAMTC: Tel. 120 Krankenhäuser LKH Mürzzuschlag: Grazer Straße 63-65, 8680 Mürzzuschlag, Tel. 03852/2080-0 LKH Bruck an der Mur: Tragösser Straße 1, 8600 Bruck, Tel. 03862/895-0 Primärvers. Mariazell: Spitalgasse 4-8, 8630 St. Sebastian, Tel. 03882/2222-2800-0 LKH Leoben: Vordernberger Straße 42, 8700 Leoben, Tel. 03842/401-0 UKH Kalwang: 8775 Kal- wang 1, Tel. 059393/4700 Rat & Hilfe Steir. Telefonseelsorge: Tel. 142 Ö3 Kummernummer: 16 bis 24 Uhr, Tel. 116123, kostenlos Opfernotruf (kostenfreie Beratung für Verbrechensopfer) Tel. 0800/112112 Rat auf Draht (ORF Kinder- und Jugendlichen-Hotline, 0-24 Uhr): Tel. 147, kostenlos KIT: Kriseninterventionsteam des Landes Stmk., Tel. 130 Sorgentelefon für Kinder, Jugendliche & Erwachsene, Mo bis Sa 13 bis 20 Uhr, Tel. 0800/201440 Männernotruf: Anonym, kostenlos, rund um die Uhr, Tel. 0800/246247 Kinderschutzzentrum Kapfenberg: Tel. 03862/22430 Anonyme Geburt – Baby- klappe: Tel. 0800/838383 Weil: Hotline für selbstmordgefährdete Jugendliche, Tel. 0664/3586786 Psychosoziale Dienste Bruck-Mürzzuschlag: www.rettet-das-kind-stmk.at Kapfenberg 03862/22413 Mürzzuschlag 03852/4707 Beratungsstelle Sopha Leoben: Sozialpsychiatrische Hilfe im Alter, Tel. 03842/31820 Krisun: Krisenunterbringung für junge Menschen, Tel. 03862/22963 Frauen- und Mädchen- beratung Oberstmk. Ost: Kapfenberg 0664/88340364 Leoben 0664/88340382 Mürzzuschl. 0664/88340367 Frauenhaus Kapfenberg: Tel. 0316/429900 (0-24 Uhr) Frauenhelpline gegen Gewalt: Tel. 0800/222555 (0-24 Uhr) Automaten-Spielsucht (Helpline der WK Steiermark, Mo bis Fr von 8 bis 18.30 Uhr) Tel. 0800/204203 Suchtberatung Leoben: Tel. 03842/44474 Suchtberatung Mürzzuschlag (b.a.s.): Tel. 0664/9683240 Suchtberatung Kapfen- berg (b.a.s.): Tel. 0664/8467677 Suchtberatung Bruck (b.a.s.): Tel. 0664/9683240 Psychosoziale Beratungs- stelle Mürzzuschlag: Tel. 03852/4707 Verein Achterbahn: Selbsthilfe für Menschen mit psychischen Problemen, www.achterbahn.st Blinden- und Sehbehindertenverband: Kostenlos unter Tel. 0800/227700 Libit: Psychosoziale Bera- tungsstelle, Tel. 03842/47012 Beratungszentrum Frohnleiten: Tel. 03126/4225 Sozialtelefon: Tel. 0800/201611 Gesundheitszentrum Mürzzuschlag: Info zu Pflege, Soziales, Gesundheit, Tel. 0800/312234 (kostenfrei) Ehe-, Familien- und Lebensberatung der Diözese Graz-Seckau: Tel. 0676/87422604 Streetwork Mitterdorf: Tel. 0699/14600031 oder 0699/14600026 Selbsthilfegruppe gegen Alkohol- und Medikamen- tenmissbrauch: Tel. 0664/3941641 (Betroffene), 0676/4416960 (Angehörige) Go-On Suizidprävention: www.suizidpraevention-stmk.at Sozialberatung: Tel. 03862/899-601 Psychosoziale Hotline: Tel. 0800/500154 Alle Angaben ohne Gewähr, allfällige Änderungen vorbehalten. Service in der Rundschau Obersteiermark. Zwar haben die jüngsten Regenfälle die Lage etwas entschärft, dennoch ist landesweit eine Warnung vor erhöhter Brandgefahr aufrecht. Rauchen und offenes Feuer sind im Wald ohnehin Tabu, aber auch achtlos entsorgte Flaschen können durch Brennglaswirkung einen Brand auslösen. Dass bei Trockenheit schon geringer Funkenflug genügt, um imWald oder im Freiland ein regelrechtes Inferno zu entfachen, zeigten unlängst großflächige Bahndammbrände zwischen Krieglach und Kindberg, bei deren Bekämpfung mehr als 150 Feuerwehrleute im Einsatz waren. Erhöhte Gefahr von Bränden Mehr als 150 Feuerwehrler waren entlang der Bahn im Mürztal im Einsatz. BFVMZ Urlaubsaktion für SeniorInnen Steiermark. Gemeinsam mit den Sozialhilfeverbänden führt das Land auch heuer eine Urlaubsaktion für SeniorInnen mit geringem Einkommen durch, ihnenwerden einwöchige Aufenthalte in ausgewählten heimischen Gasthöfen ermöglicht. Die Aktion läuft bis Mitte September, Anmeldungen werden von den Gemeindeämtern entgegengenommen.

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA0ODA=