Obersteirische Rundschau, 3./4. August 2022, Ausgabe Leoben

www.rundschau-medien.at | 3./4.8.2022 – Jg.11 | Nr. 15 | Tel. 03862/8989-250 Österreichische Post AG | P.b.b. | Verlagsort 8600 Bruck an der Mur | RM12A039411K | Auflage: 90.500 Stk. | AUSGABE LEOBEN Forschende Uni Zusätzliche Mittel für die Arbeit mit Wasserstoff in Leoben. S. 2 Reisende Abgeordnete EU-Parlamentarierin Simone Schmiedtbauer auf Tour. S. 12 Steiler Bewerb Der WSV Wald am Schoberpaß lädt zum Drei-Gipfel-Lauf. S. 32 Flinke Finger Jung & gefragt: Harmonika-Weltmeisterin Klara Mißebner. S. 44 IM BEZIRK Mit einem Festakt wurde der Mehrzwecksaal der Gemeinde Radmer im ehemaligen Schulturnsaal offiziell seiner Bestimmung übergeben. S. 14 Radmers Millionending wurde feierlich eröffnet Top-Team sucht Verstärkung Als kompetenter und verlässlicher Partner für die Marken Nissan, Renault, Dacia sowie seit vergangenem Jahr auch Hyundai ist das Autohaus Vogl + Co Niklasdorf in der Region bestens bekannt und genießt ausgezeichneten Ruf. Nicht allein bei zahlreichen zufriedenen Kunden als Verkaufs- und Servicebetrieb, sondern speziell auch als attraktiver Arbeitgeber. Aktuell wird Verstärkung für das TechnikTeam gesucht. Willkommen sind berufserfahrene Mechaniker* ebenso wie Quereinsteiger*, die als Monteur* in der topmodernen Werkstätte angelernt werden. Über Anfragen und konkrete Bewerbungen freut sich das Team von Vogl + Co Niklasdorf unter der E-Mail-Adresse niklasdorf@vogl-auto.at. *m/w/d, Foto: KD / ANZEIGE NIKLASDORF Trainiere 2 Monate gratis Weitere Infos unter www.acticfitness.de Firmensitz: Actic Fitness GmbH, Rheinwerkallee 6, 53227 Bonn Fitness, Kurse und Schwimmen bei Actic Fitness im Asia Spa Leoben Zahn - Mautern/Stmk Alle Kassen & Privat Dr. med. dent. Mohamed Alassadi Zahnarzt 03845 / 24 6 79 0664 / 188 59 24 Hauptstraße 24/2 8774 Mautern Ordinationszeiten: Mo.-Do-: 9-13 u. 14-18 Uhr Fr. nach Vereinbarung Selbstkostenfreie Mundhygiene für Kinder (10-18 Jahre) Professionelle Zahnreinigung Parodontosebehandlung Zahnersatz Implantate DVT- bzw. 3D-Röntgen

Seite 2 3./4. August 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at Unterstützung vom Ministerium: Harald Kainz, Barbara EibingerMiedl, Martin Polaschek, Christopher Drexler und Wilfried Eichlseder (v. li.). Foto: Frankl Neue Energie: 17 Millionen Mehr Mittel für den Tierschutz Steiermark. Um die heimischen Tierheime und Tierschutzvereine in der aktuellen Teuerungswelle zu unterstützen, wurde auf Initiative von Tierschutzreferent Anton Lang die pauschalierte Leistungsentschädigung für die Tierverwahrung rückwirkend ab Anfang Juli um 15 Prozent erhöht. Diese Maßnahme gilt für alle sieben Vertragspartner des Landes, die insgesamt acht Tierheime betreiben. Darüber hinaus wurden in Summe rund 44.000 Euro an Futterspenden an die steirischen Tierschutzvereine ausbezahlt. Kapfenberg, Graz. Einen Tag, nachdem das Land Steiermark einen Teuerungsausgleich für den Tierschutz bekanntgegeben hat (siehe links), haben fünf steirische Tierheime ihre Verwahrungsverträge mit dem Land gekündigt. Konkret handelt es sich um das Tierheim Kapfenberg, die Arche Noah Graz, den Adamhof Leibnitz (alle drei betrieben vom Verein Aktiver Tierschutz Arche Noah), das Tierheim Trieben und das Tierheim Franziskus in Rosental/Kainach. Die fünf Häuser haben mitgeteilt, ihre Zusammenarbeit mit dem Land mit Jahresende einzustellen, da die Leistungsentschädigungen des Landes längst nicht mehr ausreichen würden, den Betrieb aufrecht zu halten. Eine gemeinschaftliche Evaluierung der tatsächlichen Kosten durch das Land und die Vereine wurde begonnen, ist derzeit aber ausgesetzt, weil gegen einzelne Personen des Vereins Aktiver Tierschutz strafrechtlich ermittelt wird (unter anderem wegen Untreueverdachts). Das Land weist zudem darauf hin, dass die finanziellen Leistungen an die Tierheime in den vergangenen zwei Jahren um knapp ein Viertel erhöht worden seien. Es stehe jedenfalls außer Frage, dass die Unterbringung und das Wohl der Tiere auch ab Jänner 2023 sichergestellt würden. Tierheime kündigen Vertrag Cooles im Sommer Die Fachzeitschrift „Österreichs Journalist:in“ hat in ihrer jüngsten Ausgabe die, wie sie wörtlich schreibt, „wichtigsten Regionalzeitungen Österreichs“ verglichen. Dass die Obersteirische Rundschau im erst zehnten Jahr ihres Bestehens von einem führenden Branchenmagazin in diese Liga eingereiht wird (als eine von drei steirischen Zeitungen), freut uns außerordentlich. Und nicht minder freut uns das Resultat: Da wir uns voll auf die gedruckte Zeitung konzentrieren und deswegen in der Kategorie „Online“ logischerweise nicht großartig Punkte hamstern, nehmen wir einen Mittelfeldplatz in der Gesamtabrechnung mit Handkuss! Zumal die Jury die Obersteirische Rundschau in der Kombination der zentralen Kategorien „Inhalt“ und „Layout“ österreichweit ganz an der Spitze sieht (Platz eins ex aequo mit einer in Salzburg erscheinenden Zeitung). Fürs Rundschau-Team sind das coole Neuigkeiten zur heißen Jahreszeit! Dass der Sommer auch für Sie, liebe Leserinnen und Leser, noch viel Cooles bereithalten möge, sei Ihnen von Herzen gewünscht! Auf einWiederlesen am 24./25. August, ab dann wieder im gewohnten 14-Tage-Rhythmus. Der Autor. Karl Doppelhofer karl.doppelhofer@rundschau-medien.at Kommentar 18 Das ist los! Veranstaltungsübersicht für die Region. 26 Kleinanzeigen, Impressum auf Seite 29. 47 Service in der Rundschau, Standesmeldungen ab 46. 24 Im Rundschau-Test: Der neue Peugeot 308. Diesmal in der Rundschau 30 Olympiasieger Jan Hörl zu Gast am neuen NAZ-Campus. 46 Sechsfacher Gipfelsieg von Andreas Ropin. Fotos: KD, Gallhofer, KK

Seite 3 3./4. August 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at VERANSTALTER: Kuoni-Mürztaler Reisebüro Kapfenberg, Wiener Straße 42 Heurigenschenke Wolf/Trautmannsdorf Freitag, 19. August 2022 Busfahrt, Jause und Musik € 49.- p.P. Alpakawanderung/Kaindorf in der Stmk. Sonntag, 18. September 2022: Busfahrt, Alpakawanderung, Heurigenbesuch exkl. Jause & Getränke € 58.- p.P. Tagesfahrt nach Bratislava/SVK Samstag, 1. Oktober 2022 Busfahrt und Stadtführung € 49.- p.P. Bäderfahrten in die Therme Bad Waltersdorf Donnerstags, 8. September und 13. Oktober 2022 Busfahrt und Eintritt exkl. Sauna € 52.- p.P. Einkaufsfahrten nach Znajm – Excalibur City Samstags, 3. September und 8. Oktober 2022 Busfahrt € 35.- p.P. Rebecca im Raimund-Theater Samstag, 4. Februar 2023 Busfahrt zum Raimund-Theater und Eintritt ab € 139.- p.P. TAGESFAHRTEN KULTURFAHRT 2023 +++ Detailprogramm im Reisebüro +++ Buchungstelefon: 03862/22 0 44-212 bis 217 mvg@mvg-kapfenberg.com, www.mvg-kapfenberg.at, www.facebook.com/busreisen8605 Fahrrad-Infrastruktur BEWEGT nachhalt ig facebook.com/SteiermarkRadmobil facebook.com/radlgschichtn BEZAHLTE ANZEIGE DES LANDES STEIERMARK. FOTOS: LUPI SPUMA www.radmobil.steiermark.at 280 Mio. € Gesamtkosten 24 Großprojekte In Umsetzung: Feldbach, Wildon, Trofaiach, Gratkorner Becken, Kleinregion Hartberg, Fürstenfeld, Bruck/Mur, Radregion Weiz, Kleinregion Gleisdorf, Leoben, Zentralraum Leibnitz, Radoffensive Graz 2030 Vor Umsetzung: Bad Radkersburg, Murau-Murtal, Kernraum Voitsberg, GU-Süd (Gössendorf, Hart b. Graz, Hausmannstätten, Fernitz-Mellach, Raaba-Grambach), Fehring In Planung und Vorbereitung: GU6 (Feldkirchen, Kalsdorf, Werndorf, Wundschuh, Seiersberg-Pirka, Premstätten), Liezen, Mürzzuschlag, Deutschlandsberg, Region Ausseerland, Region Mureck, Region Kapfenberg für die Forschung Leoben. Die Infrastruktur für dieWasserstoff-Forschung an der Montanuniversität wird weiter ausgebaut. Die Steiermark ist im Bereich Wasserstoff eine der forschungsstärksten Regionen in Europa. Um diesen Status zu untertstreichen, stellt das Wissenschaftsministerium der TU Graz und der Montanuniversität Leoben für die Forschung in diesem Bereich zusätzliche 17 Millionen Euro für entsprechende Infrastrukturinvestitionen zur Verfügung. Zehn Millionen davon gehen nach Graz, sieben nach Leoben. Offiziell besiegelt wurde diese Maßnahme bei einemMedientermin mit Bundesminister Martin Polaschek, LH Christopher Drexler, Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl sowie den beiden Rektoren Harald Kainz (Graz) und Wilfried Eichlseder (Leoben). Im Forschungs- und Innovationscluster „HY-Care“ der Montanuniversität werden bereits seit einiger Zeit Aktivitäten gebündelt und koordiniert, die sich der Herstellung, Speicherung und industriellen Nutzung von CO2-neutralem Wasserstoff widmen. Allein bis 2024 sollen zu diesen Themen mehr als 20 Dissertationen entstehen. Derzeit sind an der Montanuniversität Leoben rund 100 Personen mit Forschungs- und Entwicklungsfragen rund um die Produktion, die Speicherung und die Nutzung von Wasserstoff befasst. Die vom Wissenschaftsministerium zur Verfügung gestellten Sondermittel werden an der Montanuni in die Erweiterung der aktuellen Forschungsarbeiten investiert, um innovative Verfahren schneller in die industrielle Anwendung bringen zu können.

Seite 4 3./4. August 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at Waasenplatz 1 | 8700 Leoben Hauptplatz 18 | 8720 Knittelfeld Tel. 05 7466 E-Mail: office@eca-steiermark.at Web: www.eca-steiermark.at Foto: ECA FAMILIENFREUNDLICHSTER BETRIEB DER STEIERMARK 2015 Award-Gewinner Steuerberater des Jahres 2015 - 2016 - 2017 & 2018 Allrounder Steiermark Bereits zum 4. Mal! Abfederung steigender Energiekosten – Erhöhung des Pendlerpauschales Der Nationalrat hat angesichts der gestiegenen Energiepreise das sogenannte „Energiepaket“ beschlossen, mit dem zum Beispiel das Pendlerpauschale erhöht wird. Das Pendlerpauschale wird befristet um 50% erhöht; diese Regelung wird von Mai 2022 bis Juni 2023 gelten. Das Pendlerpauschale beträgt danach monatlich: km Kl. Pendlerpausch. Gr. Pendlerpausch. 2-20 – € 46,50 20-40 € 87,00 € 184,50 40-60 € 169,50 € 321,00 über 60 € 252,00 € 459,00 Der Pendlereuro wird für den Zeitraum Mai 2022 bis Juni 2023 vervierfacht auf jährlich € 8,00 pro Kilometer der einfachen Fahrtstrecke zwischen Wohnung und Arbeitsstätte. Für Steuerpflichtige, die keine Steuer zahlen, wird die Rückerstattung der Sozialversicherung um € 100,00 erhöht. Im Maßnahmenpaket sind weiters enthalten eine Senkung der Erdgasabgabe und der Elektrizitätsabgabe. Diese Abgabensenkungen werden ebenfalls zeitlich bis 30.6.2023 befristet. Land- und forstwirtschaftliche Betriebe können eine Agrardieselvergütung für den Zeitraum Mai 2022 bis Juni 2023 in Höhe von 7 Cent je Liter beantragen. Der Antrag auf Vergütung ist für den gesamten Vergütungszeitraum bei der Agrarmarkt Austria frühestens ab 1.9.2022 und spätestens bis 31.10.2022 zu stellen. Beträge unter € 50,00 werden nicht ausbezahlt. Tipp: Unabhängig von diesen gesetzlichen Entlastungen können unter bestimmten Voraussetzungen die ESt- bzw. KöSt-Vorauszahlungen für 2022 herabgesetzt werden – etwa, wenn glaubhaft gemacht wird, dass es sich um einen Betrieb handelt, bei dem der Anteil der Energiekosten an den Gesamtkosten mehr als 3% beträgt. Wir prüfen gerne, ob die Voraussetzungen in Ihrem Fall erfüllt sind. Sonja Haingartner, PMBA Mag. Anita Pfnadschek Senioren- pflegeheim Kaiser GmbH Spitalweg 11 8700 Leoben 03842 / 42849 www.pflegeheim-kaiser.at Interne Vortragsreihe bei AT&S Leoben. Der Leobener Leiterplattenhersteller AT&S geht neue Wege in der internen Kommunikation. In der Vortragsserie „Transformation Tuesday“ werden wöchentlich verschiedene Themen behandelt, wobei jede Veranstaltung für alle MitarbeiterInnen auch an anderen Standorten im Livestream übertragen wird. Zum Auftakt der Reihe sprach Vorstandsvorsitzender Andreas Gerstenmayer vor der Belegschaft über aktuelle Herausforderungen und seine Vision für die Zukunft des Unternehmens. Andreas Gerstenmayer beim Auftakt zum „Transformation Tuesday“. Foto: KK Verlängerung des Geh- und Radweges Leoben. Der Leobener Geh- und Radweg nach Hinterberg wird am westlichen Ende entlang der ehemaligen Südbahnstrecke bis zur Siedlung Heiligenbrunnweg am Ortsende verlängert. Dafür wird auch eine Querung über die B116 errichtet. Darüber hinaus soll der bereits bestehende Teil des Weges mit Anschlüssen an die Fabriks- und die Leßmayergasse versehen werden. Der entsprechende Bauauftrag für alle Maßnahmen wurde bereits vergeben. LH-Vize zu Besuch Radmer. Im vergangenen Jahr konnte mit Unterstützung durch das Land Steiermark ein neues Fahrzeug für die Bergrettung Radmer angeschafft werden. Am Tag der offiziellen Eröffnung des neuen Mehrzwecksaales (siehe S. 14/15) stattete LHStv. Anton Lang Obmann Harald Weißensteiner und einem Teil seines Teams einen Besuch ab, fürs Foto wurde freilich vor der Kulisse des Radmerer Hausbergs Lugauer Aufstellung genommen. Foto: Gallhofer Impfstraße in Leoben öffnet wieder Leoben. Ab 16. August ist die Impfstraße beim Interspar in Leoben wieder geöffnet. In Anspruch genommen werden kann sie dienstags und donnerstags jeweils von 8 bis 18 Uhr sowie freitags von 10 bis 20 Uhr, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die zweite Impfstraße des Landes in der Region befindet sich in der Brucker Mittergasse, sie war auch über die vergangenen Monate durchgehend aktiv. Alles Wissenswerte rund um die CovidImpfaktion des Landes online auf www.impfen.steiermark.at.

Seite 5 3./4. August 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at Kontaktieren Sie uns jetzt und profitieren Sie von 40 Jahren Markterfahrung! Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen? Wir beraten Sie gerne. www.sreal.at Schnell. Kompetent. Sicher. Fair. Markus Letonja s REAL Immobilienfachberater M: +43 664 8385998 markus.letonja@sreal.at Sommerschule für Studierende Leoben. Erstmals fand an der Montanuniversität Leoben in diesem Jahr die „Data Science Summer School“ statt. Ziel dieser Maßnahme, die vom Data Science Hub Leoben gemeinsam mit der TU Austria organisiert wurde, war es, maschinelles Lernen und dessen Anwendung in den Ingenieur- und Naturwissenschaften vorzustellen. Insgesamt nahmen 36 Doktorats- und Masterstudierende aus Österreich, China, Ägypten, Deutschland, Griechenland, dem Iran, Italien, Kirgistan, Pakistan und Russland an dieser intensiven einwöchigen Lehrveranstaltungsreihe teil. Trofaiacher Bauernhof geehrt Trofaiach. Der Betrieb von Heidi Hirn und Hermann Hopf in Trofaiach wurde in einem öffentlichen Voting in die Endausscheidung für den Bauernhof des Jahres 2022 gewählt und dafür vom Präsidenten der steirischen Landwirtschaftskammer Franz Titschenbacher und seiner Stellvertreterin Maria Pein mit einer Urkunde gewürdigt. Auch wenn es letztlich nicht für den Landessieg reichte, sind die beiden Geehrten dennoch stolz auf diese Auszeichnung. Franz Titschenbacher, Heidi Hirn, Hermann Hopf und Maria Pein (v. li.). Foto: Danner „Go in Cortina“ Von 18 bis 22.30 Uhr mit Freude und Freunden den größten Cocktail der Welt genießen (über 70 Weltmeister-Cocktails)! Freitag & Samstag bis 24 Uhr! ciao amici! FERiENZEiT = EiSZEiT! NoCH BiS 20. AUGUST Kindereisbecher inkl. Überraschung bei Riesenauswahl (mehr als 40 Kindereisbecher) Cortina Eis Café Hauptplatz Leoben, täglich geö’net! EEE

Seite 6 3./4. August 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at Niko Swatek NEOS Steiermark Landessprecher steiermark.neos.eu NEUES HANDELN NEUE ZEITEN, Impressum: NEOS - Das Neue Österreich, Glockenspielplatz 4, 8010 Graz Zweite Runde im Elektrobustest Leoben. Nach einer ersten Testphase im März wurde der neueste elektrisch betriebene Stadtbus von MAN von den Stadtwerken Leoben nun auch im Linienbetrieb bei sommerlich heißen Temperaturen auf Herz und Nieren geprüft. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Leistung der Klimaanlage gelegt. Gemeinsam mit Stadtwerkedirektor Ronald Schindler wohnte auch Bürgermeister Kurt Wallner der Fahrzeugübergabe bei. Bereits fix für den Linienverkehr übernommen wurde parallel dazu ein Lion’s City Hybrid Bus von MAN. Kurt Wallner (li.) und Ronald Schindler nahmen den elektrisch betriebenen Testbus in Empfang. Foto: Freisinger Metallische Tage in Leoben Leoben. Bereits zum 13. Mal lud das Department für Metallurgie und Metallkreisläufe der Montanuniversität Leoben heuer zu den „Metaldays“. Vier Tage lang hatten SchülerInnen aus Österreich und Deutschland dabei die Möglichkeit, die Studienrichtung umfassend kennenzulernen. Zur Auflockerung wurden außerdem die Voestalpine Stahl in Donawitz und der Erzberg in Eisenerz besucht. Die TeilnehmerInnen an den diesjährigen „Metaldays“ der Montanuniversität bei ihrem Ausflug zum Erzberg. Foto: MUL

Ein Kabel – eine Welt voll Möglichkeiten. 1 Gültig bei einer 24-Monatsbindung. Ohne Bindung € 138,-. Bei technisch bestehendem Anschluss. 2 Aktion nur für Neuanschlüsse wo in den letzten 3 Monaten kein HiWay-Kabel-Internet-Dienst bezogen wurde. Serverbetrieb nicht gestattet. Während aufrechter Mindestvertragsdauer ist ein Wechsel in ein Breitband-Tarifmodell mit niedrigerem Grundentgelt nicht möglich. Es gelten die AGB der HiWay Produkte - Technische Daten laut jeweils gültigem Tarifblatt. Gültig bis auf Widerruf. T 03862 23516-100 | info@hiway.at | hiway.at Unlimited Kombi 100 100 Mbit/s 15 Mbit/s unbegrenztes Datenvolumen € 9,902 die ersten 6 Monate, dann € 41,90 +200 TV Programme davon 100 in HD INTERNET + TV UNLIMITED KOMBI BEST SELLER Multimedia Modem inklusive WLAN KEINE Servicepauschale! KEINE versteckten Kosten!

Seite 8 3./4. August 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at Partner für Gründer und Unternehmer Bezirk Leoben. Die Wirtschaftskammer Steiermark ist spezialisiert auf die Beratung von Unternehmen, wobei der Bereich Arbeits-, Sozial- und Gewerberecht einen wichtigen Schwerpunkt bildet. Auch die Regionalstelle in Leoben unter der Leitung von Alexander Sumnitsch hat für alle Anliegen ein offenes Ohr, bei Spezialfragen ist auch die Weiterleitung an die WKO-Rechtsexperten in Graz möglich. Aber auch für Gründungsinteressierte sollte die Wirtschafskammer die erste Anlaufstelle sein. Welche Rechtsform soll ich wählen? Welche Gewerbeberechtigung brauche ich? Muss ich einen Befähigungsnachweis erbringen? Wie bin ich als Unternehmer sozialversichert? – All diese Fragen und noch viele mehr werden hier beantwortet. Als Rundum-Servicestelle bietet die Wirtschaftskammer außerdem die Möglichkeit zur direkten Online-Anmeldung Ihres Gewerbes, und auch über etwaige Förderungsmöglichkeiten werden Sie hier umfassend informiert. Der Leiter der WKO-Regionalstelle Le- oben Alexander Sumnitsch. Foto: Fischer Regionalstelle Leoben Franz-Josef-Straße 17 8700 Leoben Tel. 0316/601-9900 leoben@wkstmk.at HARRO PIRCH Der Augenblickfänge r bis Fr.16.Sept.202 2 Ausstellung Kunstforum Leoben Galerie Kunsthalle, Kirchgasse 6 Galerie Kunsthalle Öffnungszeiten:Di.– Sa.10 bis 17 Uh r Öffnungszeiten:Di.– Sa.10 bis 17 Uhr Infos unter: kulturquartier.leoben.at Hilfe für Menschen mit Behinderung Obersteiermark. Im August lädt das Regionale Beratungszentrum für Menschen mit Behinderung zu vier Sprechtagen in unserer Region, und zwar am 9. August in Eisenerz (Mario-Stecher-Platz 1), am 11. August in Leoben (Begegnungszentrum Lerchenfeld), am 25. August in Mariazell (Pater-Hermann-Geist-Platz 1) und am 30. August in Mürzzuschlag (Haus der Begegnung). Beratungen sind jeweils von 10 bis 12 Uhr möglich, persönliche Gespräche können unter Tel. 0676/86660783 vereinbart werden. Mareckkai in neuem Glanz Leoben. Die Bauarbeiten zur Aufwertung der Aufenthaltszonen und des Spielplatzes entlang des Mareckkais in Leoben konnten planmäßig abgeschlossen werden. Die ursprüngliche Trennung in eine asphaltierte Durchwegung und ein Restgrün wurde durch eine einheitliche Pflasterung und Flächen mit wassergebundener Decke aufgelockert. Diese wurden mit verschiedenen Bäumen und Stauden bepflanzt sowie mit neuen Sitzelementen ausgestattet. Darüber hinaus wurden die Einmündung des Radweges R2 großzügiger gestaltet und die Müllstandplätze im Bereich des Objekts Mareckkai 6 neu angeordnet. Schon in den kommenden Wochen sollen auch die Arbeiten am „Silent City Beach“ bei den Seniorenwohnhäusern vollständig abgeschlossen sein. Die Projektverantwortlichen der Stadtgemeinde und der beteiligten Firmen am neugestalteten Spielplatz. Foto: Freisinger Antrags-Rekord Steiermark. Im ersten Halbjahr 2022 wurden rund 7000 Förderanträge für einen Heizungstausch an das Land Steiermark gestellt. Das entspricht einer Verdoppelung der Zahl gegenüber dem Vorjahr. Rund 2800 Förderungen mit einem Gesamtvolumen von sieben Millionen Euro wurden heuer bereits zur Auszahlung gebracht.

Seite 9 3./4. August 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at Die Lebenshilfe Trofaiach sucht eine Dipl. Gesundheits- und Krankenpflegeperson für die Umsetzung aller Pflegeprozesse nach dem Stmk. Gesundheits- und Krankenpflegegesetz (Vollzeit und auch Teilzeit möglich) sowie für die Übernahme von ausschließlich dem gehobenen Dienst vorbehaltene, pflegerische Maßnahmen in der Behindertenbetreuung. Voraussetzungen: • offen für die Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung • flexibles und eigenverantwortliches Arbeiten • idealerweise Erfahrung im Bereich Pflegeorganisation Entlohnung: lt. SWÖ-KV: Verwendungsgr. 7 / Mind.-Gehalt € 2.443,30 bei 37 Std./Woche (Überzahlung bei entsprechender Erfahrung und Qualifikation möglich) zzgl. anfallender Zulagen Schriftliche Bewerbung mit Motivationsschreiben und Lebenslauf an: Lebenshilfe Trofaiach gemeinnützige Betriebs GmbH, 8793 Trofaiach, Hauptstraße 26 oder per Mail an karriere@lebenshilfe-trofaiach.at Auf der Suche nach Spürhundeteams Bezirk Leoben. Im KLAR! Murraum Leoben werden Hundeteams für eine verantwortungsvolle Aufgabe gesucht. Das Projekt „KLAR! Murraum Leoben“ sucht drei Hundeteams, die sich zu Borkenkäfer-Spürhunde-Spezialisten ausbilden lassen wollen. Die Kosten von 3500 Euro übernimmt „KLAR! Murraum Leoben“. Dafür verpflichten sich die Hundeteams nach der Ausbildung für einen gewissen Zeitraum, Begehung zur Borkenkäfersuche zu machen. Für den Borkenkäfer sind eigentlich nur kranke und absterbende Bäume attraktiv. Die Hitze und die Trockenheit der Sommer schwächen aber unsere Fichten so sehr, dass der Borkenkäfer sie auch so als Brutstätte befallen kann, sich stark vermehrt und zur Gefahr unserer Wälder wird. Eine befallene Fichte stirbt meist innerhalb von wenigenWochen. Die feinen Spürnasen der Hunde können einzelne befallene Bäume bereits sehr früh finden. Sie zeigen ihrem Frauerl oder Herrl, wo sich der Käfer eingebohrt hat, und der Forstwirt entscheidet anschließend, was mit dem Baum passiert. Im Idealfall wird er schnell aus dem Wald entfernt, damit die Verbreitung des Käfers eingedämmt wird – ansonsten können aus einem Käfer über den Sommer bis zu 100.000 Nachkommen entstehen und ganze Waldstücke statt nur einzelner Bäume in Gefahr kommen. Während der Ausbildung lernt der Hund den Geruch des Käfers und seine Duftstoffe kennen, arbeitet an einer Form der Anzeige, um einen Fund mitteilen zu können und übt verschiedene Varianten der Suche. Frauerl und Herrl erfahren wichtige Infos über die Fichte und den Käfer und über das Arbeiten mit dem Hund. Dr. Leopold Slotta-Bachmayr, Rettungshundetrainer, akademisch geprüfte Fachkraft für tiergestützte Therapie, Sachverständiger für Hunde, forscht zu Stress bei Hunden, Geruchsausbreitung und Polizeihunden und ist Trainer von „Bodogs“, der Ausbildungsplattform für Borkenkäfer-Spürhunde. Er wird das Training der Hundeteams übernehmen. Die Hunde werden zur Suche nach Borkenkäfern ausgebildet. Foto: tmartfoto Bei Interesse zur Ausbildung oder zum Projekt freuen wir uns auf Ihren Anruf oder Ihr Mail: KLAR! Murraum Leoben sandra@cresnar.at 0676/5633010 Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- & Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „KLAR! Murraum Leoben“ durchgeführt. Pressnitzerstr. 11, 8713 St. Stefan ob Leoben Tel. 0660 / 3 199 499 www.kfz-rabl.com Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 8-12 und 13-18 Uhr | Samstag: 8-12 und 13-17 Uhr UNSER SERVICE-ANGEBOT: Fahrzeugdiagnose Reifenhandel Traktorreifen Ersatzteilhandel Fahrzeugservice Flugrostentfernung inkl. Versiegelung Scheinwerferaufbereitung Unterbodenkonservierung Polster- und Leder- Sitzreinigung Leihauto bei Reparaturen und vieles mehr Ihr Servicepartner für alle Marken in St. Stefan o. Leoben Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Seite 10 3./4. August 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at Hauptstraße 6a | 8792 St. Peter-Freienstein Tel. 03842 22 733 E-Mail: office@kfzortner.at | www.kfzortner.at � Reparaturen aller Marken � §57a Prüfung (Pickerl) und Service � Windschutzscheiben Austausch / Reparatur � Reifenwechsel und Spurvermessung � Fehlerdiagnose und Klimaservice uvm. Liesing 2 8781 Wald am Schoberpaß Tel.: 0664/2116121 E-Mail: diemalerei@a1.net www.diemalerei-leitgeb.at Ihre Wände können wieder atmen – und Sie auch! Ministerbesuch in Eisenerz Eisenerz. Zum Abschluss der großangelegten Ausbildungsübung der TheresianischenMilitärakademie „Eisenerz 2022“ besuchte Verteidigungsministerin Klaudia Tanner das Manövergebiet. Insgesamt nahmen rund 1000 SoldatInnen an der Übung teil, in die neben Eisenerz auch die Gemeinden Vordernberg, Landl, Trofaiach und Radmer eingebunden waren. Darüber hinaus nutzte Tanner ihren Aufenthalt auch für einen Besuch in der Tunnelforschungseinrichtung „Zentrum am Berg“, wo sie von Departmentleiter Robert Galler, dem Rektor der Montanuniversität Leoben Wilfried Eichlseder und dem Oberst des Generalstabes Peter Hofer über aktuelle Aktivitäten und Projekte informiert wurde. Peter Hofer, Klaudia Tanner, Wilfried Eichlseder und Robert Galler (v. li.). Foto: ÖBH Klaudia Tanner besuchte die SoldatInnen bei ihrer Übung in Eisenerz. Foto: Pusch Riesengriller auf Bezirkstour Bezirk Leoben. Der Riesengriller des Vereins „Große schützen Kleine“ ist auch heuer wieder auf Tour durch den „Kindersicheren Bezirk Leoben“. Das knapp zwei Meter hohe Gerät soll Erwachsene in die Perspektive eines Kindes versetzen und sie so für etwaige Gefahren für ihren Nachwuchs sensibilisieren. Zum Auftakt der Tour war der Riesengriller in Begleitung von Projektkoordinatorin Elisabeth Fink und Bezirkshauptmann Markus Kraxner zu Gast bei Billa Plus in Leoben-Lerchenfeld. Als weitere Stationen stehen weitere Geschäfte, die Griller, Zubehör und Grillgut führen, auf dem Plan. Markus Kraxner und Elisabeth Fink mit Marktleiter Kevin Frischer beim Tourauftakt bei Billa Plus in Leoben-Lerchenfeld (v. li.). Foto: Billa Plus

HDG® Installationstechnik GmbH 8781 Wald am Schoberpaß, Wald am Schoberpaß 61, 8761 Pöls, Tauernstraße 2, Tel.: 0676 /84 28 50 555, Mail: office@hdg-gmbh.at, www.hdg-gmbh.at www.facebook.com/hdginstallationstechnik/ & Förderungen + Preisvorteile nützen Biomasseheizung umsteigen Jetzt auf eine Jetzt anrufen & sparen! HDG_Ins_Heizung_Jaegermagazin_210x297mm_Okt_2021.indd 1 20.10.21 16:29 HDG – Ihr Experte für Solar- und Photovoltaikanlagen HDG Installationstechnik in Wald am Schoberpass gilt seit Jahren als Experte für Bad und Sanitär, Heizung und Gebäudeautomation. Geschäftsführer Johannes Gröschl und sein Team sind aber auch Profis für Solar- und Photovoltaikanlagen: „Thermische Solaranlagen erzeugen aus Sonnenlicht Wärmeenergie zum Heizen bzw. für die Warmwasseraufbereitung. Eine Photovoltaikanlage erzeugt direkt Strom. Wir bieten eine kompetente Beratung sowie eine fachgerechte Umsetzung – alles aus einer Hand!“ Eine Investition in die Zukunft: Photovoltaikanlagen von HDG Qualität aus Österreich Mit unseren Lieferanten bieten wir Ihnen ausschließlich österreichische Spitzenqualität. Damit finden wir sicherlich die optimale Photovoltaik-Anlage für Ihre Anforderung. Solaranlage: • Warmwasserbereitung • Heizungsunterstützung • Schwimmbädererwärmung Photovoltaikanlage: • Spitzenleistung bei geringer Lichtintensität • Perfektes Montagesystem • Gewinnbringendes Solarkraftwerk Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für Ihr persönliches Beratungsgespräch. Wir freuen uns auf Sie!

Seite 12 3./4. August 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at Elisabeth Löffler Dipl. Humanenergetikerin Zertifizierte IL-DOr Körperkerzen-Anwenderin Hauptstraße 24, 8774 Mautern Tel. 0664/20 69 659 el-energetik@gmx.at Termine nach tel. Vereinbarung Mobile Dienste möglich Erleben Sie ganzheitliche Harmonie! SOUND MAT Cell-Kommunikation & Tiefenentspannung für Gesundheit und Schönheit mit der Cell Vibration Sound Mat Vereinbaren Sie am besten gleich Ihren persönlichen Entspannungstermin! Ich berate Sie gerne! KONTAKT: Birgit Glauninger info@hovawart-glauninger.at Tel. 0664/3009591 STHK-HUNDESCHULE LEOBEN Scheiterbodenstraße (direkt hinter dem Zentralfriedhof) 8700 Leoben www.sthk-hundeschuleleoben.at Die Hundeschule der anderen Art HerbstkursEinschreibung Dienstag, 23.8.2022 ab 16.15 Uhr Obersteiermark. Die EuropaAbgeordnete Simone Schmiedtbauer verbrachte einen Tag mit dichtem Programm in der Region. Auf ihrer Sommertour durch mehrere Bundesländer machte die ÖVP-EU-Abgeordnete Simone Schmiedtbauer vergangene Woche Station in der Obersteiermark. Gemeinsam mit dem Krieglacher Bauernbund- und Landwirtschaftskammer-Bezirksobmann Johann Eder-Schützenhofer, dessen Stellvertreter Florian Pretterhofer aus Breitenau, dem Trofaiacher Landessprecher der Jungen Landwirtschaft und BezirkskammerVize Richard Judmaier sowie Bauernbund-Direktor Franz Tonner besuchte die aus Hitzendorf im Bezirk Graz-Umgebung stammende Europaparlamentarierin Betriebe in der Region und, traf sich mittags mit Medienleuten und abends zu einer Diskussionsrunde mit Funktionären. Regionsprogramm. Hofbesuche standen bei Jakob Karner in Krieglach, bei Christian Toblier in Traboch sowie bei Anna und Norbert Doppelreiter in Mautern auf dem Programm. Der direkte Austausch mit den Menschen in der Landwirtschaft sei ihr ein großes Anliegen, sagte Schmiedtbauer auch beim Pressetermin im Gasthof Turmwirt in Kindberg-Mürzhofen. Wörtlich formulierte sie es zusammenfassend knapper und bodenständig, nämlich: „I brauch’ die Leut’!“ Dass sie „Super, dass sie mich so aus den Regionen viel mit auf den Weg bekomme, sei ganz in ihrem Sinne: „Ich finde es super von den Betrieben und den Funktionären, dass sie mich so antreiben.“ Preisfrage. „Simone Schmiedtbauer hat stets ein offenes Ohr und vor allem auch wirklich Ahnung von der Materie, deshalb ist sie eine tolle Vertretung in der EU“, sagte Johann Eder-Schützenhofer. Als große Herausforderung an die heimische Landwirtschaft nannte der Kammerobmann die Prei sentwicklung. „Zwar würde für die Bauern momentan der Produktpreis gut passen, gleichzeitig sind aber auch alle Betriebsmittel erheblich teurer geworden, Zitiert „Von den 48 Mitgliedern des Agrarausschusses im EU-Parlament haben nur zehn wirklich landwirtschaftlichen Hintergrund.“ Simone Schmiedtbauer Häuser & Wohnungen von Weitere Projekte: Häuser & Wohnungen BRUCK/MUR Grabenfeldstraße Noch 2 Doppelhäuser frei! KRIEGLACH Zentrum ... in Vorbereitung! LEOBEN Europacity – in Ausstattung 03854 / 6111-6 verkauf@kohlbacher.at INFOS & unverbindliche Vormerkung auf www.kohlbacher.at PERNEGG Am Hofacker Doppel- & Reihenhäuser Verkaufsstart erfolgt! TROFAIACH Glanzweg Doppel- & Reihenhäuser Verkaufsstart erfolgt! MÜRZZUSCHLAG Grazer Straße Wohnungen Folgen Sie kohlbacher.at auf Instagram! HWB: < 36 kWh /m²a, fGEE: ≤ 0.85 Symbolbilder NEU! NEU! NEU!

Seite 13 3./4. August 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at www.trofaiach.gv.at WO? STADT PARK TROFAIACH NUR BEI SCHÖNWETTER Freier Eintritt PIRAT BUMMELBAUCH KINDERZAUBER THEATER 05.08. 16UHR 12.08. | 18 Uhr Gerry Schweiger feat. Salina 19.08. | 18 Uhr Beat im Park – DJ Night 26.08. | 20.30 Uhr Sommerkino „Risiken und Nebenwirkungen“ antreiben“ Die Delegation rund um Simone Schmiedtbauer (3. v. li.) beim Besuch auf dem Bergbauernof der Familie Doppelreiter in der Reitingau in Mautern. Foto: KK und allmählich beginnen die Leute beim Essen zu sparen“, so Eder-Schützenhofer. Theorie und Praxis. „Ich fände es gut, wenn mehr Praktikerinnen und Praktiker in Brüssel politisch tätig wären“, sagte Schmiedtbauer, die selbst aus der Landwirtschaft kommt und als Bürgermeisterin auch kommunalpolitische Erfahrung gesammelt hat. „Von den 48 Mitgliedern des EU-Agrarausschusses haben nur zehn tatsächlich landwirtschaftlichen Hintergrund, entsprechend zäh ist daher oft die Diskussion fachlicher Inhalte“, so die Abgeordnete. Kernthemen. Das wahrscheinlich emotionalste Thema sei derzeit der Wolf, sagte Schmiedtbauer.„Der Wolf ist nicht vom Aussterben bedroht, unsere Weidewirtschaft aber allmählich schon“, bezog sie auch selbst nicht emotionsbefreit Stellung. Schwer vermittelbar sei zudem oft auch die Bedeutung der Forstwirtschaft, etwa dass es im Sinne der gesamten Kreisläufe kontraproduktiv sei, pauschal die AußernutzungStellung großer Flächen zu verlangen, oder dass die Forderung nach erhöhtem Biomasse-Einsatz nichts mit blindwütigem Baummord zu tun habe. Lobende Worte fand die Abgeordnete für die landwirtschaftlichen Schulen in der Steiermark. „Sie sind ganz einfach toll und ermöglichen den jungen Leuten eine solide Ausbildung, meist weit über die landwirtschaftlichen Themen hinaus“, sagte sie.

Seite 14 3./4. August 2022 WERBUNG www.rundschau-medien.at RADMER r ö t h l a r c h i t e k t u r z t g m b h I DO IT MAY WAY G A S T R O T E C H N I K 10 x in Österreich 13 x in Europa WIR WÜNSCHEN VIEL ERFOLG! www.mayway.eu 0810 100 180 Seiersberg Radmer. Der neue Radmerer Mehrzwecksaal wurde offiziell eröffnet. In den Jahren 2020 und 2021 erfolgte eine Umgestaltung des früheren Radmerer Schulturnraums zum Mehrzwecksaal. Aufgrund der CoronaBeschränkungen konnte direkt nach der Fertigstellung kein Eröffnungsfest stattfinden, dieses wurde vor knapp zwei Wochen nachgeholt. Millionenprojekt. Die Investition betrug insgesamt eine Million Euro, neben dem Umbau des Saales erfolgten unter anderem auch eine Modernisierung der Fassade sowie die barrierefreie Gestaltung des Eingangsbereiches. Für eine Gemeinde der Größenordnung Radmers ein großer finanzieller Kraftakt. „Ohne Unterstützung des Landes wäre das Vorhaben nicht realisierbar gewesen“, sagt Bürgermeister Ludwig Gottsbacher. So überraschte es auch nicht, dass LH-Vize Anton Lang als höchstrangiger Ehrengast zum Eröffnungsfest geladen war. Flexibilität. „Mastermind“ des Umbaus war die Leobener Architektin Andrea Röthl, deren Büro mit der gesamten Umsetzung von der Projektstudie über die Planung und Ausschreibung bis hin zur örtlichen Bauaufsicht betraut war. „Der Gemeinde war wichtig, dass ein Raum geschaffen wird, der sowohl für Veranstaltungen der Vereine als auch für sportliche Aktivitäten möglichst vielfältig nutzbar ist“, sagt Röthl. Deshalb lag großes Augenmerk auf der Flexibilität des Saales, Bühne und Barbereich können bei sportlicher Nutzung mittels Netzen und Panelen gewissermaßen „weggescha l t e t “ werden. Ein großes Thema war auch die Verbesserung Ein Saal für alle und für alle Fälle Radmer. Der Antoniusbrunnen neben der Wallfahrtskirche Radmer wird aktuell mit erheblichem Aufwand restauriert. „Der Brunnen ist ein wahres Schmuckstück, was vielen gar nicht bewusst war, mich eingeschlossen, weil er im Lauf der Jahre etwas verbastelt wurde“, sagt Bürgermeister Ludwig Gottsbacher. Jetzt werde der Brunnen, der einer Legende nach gar als Hochzeitsorakel gilt, möglichst originalgetreu in sein Erscheinungsbild aus dem 18. Jahrhundert zurückversetzt. Treibende Kraft hinter der Brunnenrestaurierung ist der Verein „ReAntonius“ mit Unterstützung der Gemeinde und des Landes Steiermark. „Schmuckstück“ wird restauriert Der Brunnen vor der Kirche zeigt sich aktuell ohne Säule und Antoniusfigur, im Bild oben der Brunnen vor Beginn der Restaurierung. F.: Gallhofer, KK Hochwasserschutz Radmer. Die nach den schweren Überschwemmungen und Vermurungen des Jahres 2008 projektierten Hochwasserschutzmaßnahmen in Radmer stehen nach gut einem Jahrzehnt Bauzeit vor dem Abschluss. Spatenstich für die Dämme und Sperren am Weinkellerbach, Radmerbach und Schüsserbach war im Jahr 2011, mit letzten Straßenadaptierungen im Bereich des Schüsserbachs geht das Gesamtvorhaben jetzt ins Finale. Abfallsammelzentrum Radmer. Mit einem Kostenaufwand von rund 500.000 Euro wird in Radmer ein neues Abfallsammelzentrum eingerichtet. Die Gemeinde hat zu diesem Zweck das ehemalige Assmann-Betriebsgelände angekauft, zuletzt Standort der Firma KSS. Die Liegenschaft bringe von vornherein gute Voraussetzungen für das Projekt mit, weshalb man sich für diese Variante entschieden habe, sagt Bürgermeister Ludwig Gottsbacher. „Wir hoffen, dass wir das neue Zentrum noch im Herbst in Betrieb nehmen können“, so der Bürgermeister. Bis 2015 wurde das Gebäude als Schulhaus genutzt. Foto: Gallhofer Fotolia

Seite 15 3./4. August 2022 WERBUNG www.rundschau-medien.at RADMER 8790 Eisenerz, Bahnhofstraße 6, Tel. 03848/2206 8700 Leoben, Kärntner Straße 101, Tel. 03842/42736 www.pendl-moebel.at St. Peter Hauptstraße 6, 8042 Graz www.leicht.co.at 8931 Großreifling 10 Tel. 0 36 33 / 22 17 Fax 0 36 33 / 22 17-4 E-Mail: office@sulzbacher.co.at der Akustik im ursprünglich aus dem Jahr 1973 stammenden Zubaus zumVolksschulgebäude. Die Bühne ist dadurch viel besser bespielbar. Zeit, Geld und Wand. Eine besondere Herausforderung sei die Aufschiebung des Baustarts um rund ein halbes Jahr gewesen, schildert Röthl. Das geschah einerseits pandemiebedingt, andererseits weil aufgrund des ambitioniert bemessenen Kostenrahmens noch Einsparungspotential gefunden werdenmusste. „Durch die Verzögerung waren auch neue Gespräche mit den Firmen zu führen“, so die Architektin. Gleichzeitig wurde während der Projektphase die Höhe der in den Saal integrierten Kletterwand nach oben korrigiert. Die Lösung fand sich durch eine partielle Öffnung der Saaldecke in den Dachraum. Dafür ist die Kletterwand heute ein absolutes Highlight. „Sie wird seit der Inbetriebnahme intensiv von der Bergrettung genutzt, und auch die privaten Buchungen sind sehr zahlreich“, sagt Bürgermeister Gottsbacher. Steirische Firmen. Neben dem Architekturbüro waren auch einige weitere ausführende Unternehmen aus der näheren Region. Die Tischlereiarbeiten und der Einbau der Theke oblagen der Firma Pendl Möbel mit Standorten in Leoben und Eisenerz, die Spenglerarbeiten sowie die Heizungs- und Sanitärinstallationen wurden von der Firma Sulzbacher aus der Nachbargemeinde Landl durchgeführt. Mit Schlosserarbeiten war das Grazer Unternehmen Metallbau Leicht beauftragt, die Gastroküche wurde von Mayway mit Sitz in Seiersberg geliefert. Vizebürgermeister Markus Köppl, Architektin Andrea Röthl, Bürgermeister Ludwig Gottsbacher und Gemeindekassier Klaus Gottsbacher bei der Eröffnung, im Hintergrund die sehr beliebte neue Kletterwand. Foto: Gallhofer Die Bühne und der Barbereich können bei sportlicher Nutzung im Bedarfsfall abgetrennt werden. Fotos: Röthl Heiße Phase: Blick auf die Baustelle im Herbst 2020. Foto: Röthl

Seite 16 3./4. August 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at Lactosan ist einer der führenden Hersteller von Produkten auf Basis lebender Milchsäurebakterien und Lohnproduzent von Enzymen und Mikroorganismen. Wir wachsen, bauen aus und modernisieren, daher suchen wir: Mitarbeiter (m/w/d) Produktion Teilbereich Fermentation Aufgabengebiet: Vorbereitung und Abwicklung von Produktionsfermentationen; Bedienen der Fermentationsanlagen; 3- und 4-Schichtbereitschaft vorausgesetzt Mitarbeiter (m/w/d) Produktion Teilbereich Endfertigung Aufgabengebiet: Einstellen, Beschicken, Umrüsten und Bedienen von Trocknungs- und Abfüllanlagen; Arbeiten in der Pulverlinie; 3- und 4-Schichtbereitschaft vorausgesetzt Anforderungsprofil für Produktionsmitarbeiter (m/w/d) Einsatzfreudigkeit und Flexibilität, hohe Lernbereitschaft, körperliche Belastbarkeit und Hygieneverständnis, EDV-Kenntnisse sowie Teamfähigkeit, abgeschlossene Berufsausbildung Chemisch-technische/r Assistent/in Bereich Forschung und Entwicklung Biologischer Siliermittel Aufgabengebiet: Durchführung, Dokumentation und Auswertung von chemischen und mikrobiologischen Versuchen im Labor Mitarbeit bei Silierversuchen im Labormaßstab Wartung und Betreuung von analytischen Geräten Allgemeine Labororganisation Anforderungsprofil: abgeschlossene Berufsausbildung, Chemisch-technische Ausbildung von Vorteil (z.B.: Labortechniker, CTA, MTA, Chemie-Kolleg, HTL, Bachelor Chemie/Mikrobiologie oder ähnliches) Grundlegende EDV-Kenntnisse (MS Office) Hohe Flexibilität und Lernbereitschaft Erfahrung im mikrobiologischen Arbeiten von Vorteil Wir bieten: • eine langfristige und stabile Aufgabe in einem aufstrebenden Unternehmen • ein sehr vielfältiges und abwechslungsreiches Betätigungsfeld • Weiterbildungsmöglichkeiten Dem Anforderungsprofil entsprechend bieten wir mindestens das kollektivvertragliche Bruttomonatsgehalt des chemischen Gewerbes Verwendungsgruppe 3 von Euro 1.950,- (40 Stunden/Woche). Ihr tatsächliches Gehalt hängt von Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung ab. Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung an info@lactosan.at oder an Lactosan GmbH & Co. KG, Fr. Sylvia Portner, Industriestraße West 5, 8605 Kapfenberg Weitere Jobangebot finden Sie unter www.lactosan.at Aflenz. Der Berglift auf die Aflenzer Bürgeralm bekommt sein legendäres Maskottchen wieder. Die Bergliftgams ist vielen Einheimischen sowie auch Gästen in Aflenz ein Begriff, obwohl sie sich schon lange nicht mehr blicken hat lassen. In den Werken des 1992 verstorbenen heimischen Künstlers Paul Kassecker spielten Gämsen immer wieder eine Rolle, unter anderem hatte er eine geschnitzte Skulptur angefertigt und auf einemmarkanten Felsen entlang des Liftes auf die Bürgeralm aufgestellt. Lange Zeit grüßte sie gewissermaßen die vorbeifahrenden Liftpassagiere. Im Lauf der Jahre nagte die Witterung zusehends an der Figur und die Natur hat sich Kasseggers Bergliftgams allmählich einverleibt. 500 Arbeitsstunden. Am kommenden Wochenende aber kehrt die Gams an ihren Platz zurück, neu interpretiert von Klaus Gaar. Der in Aflenz-Jauring wohnhafte Künstler, bekannt für seine detailgetreuen Plastiken, hat rund 500 Arbeitsstunden und Material imWert von etwa 2500 Euro in die Wiedergeburt der Bergliftgams gesteckt. Unterstützung erhielt er von einer Gruppe Aflenzerinnen und Aflenzern, deren Motivation eine dreifache war: Die Gams als Wahrzeichen der Bergregion Hochschwab in Erinnerung zu rufen (der „Schwaben“ ist das größte Gamsrevier im Alpenraum), Kindheitserinnerungen wachzurufen und Bergwanderer für die Bedeutung der Gämsen zu sensibilisieren. Am Sonntag, dem 7. August, wird die neue Skulptur auf dem einst angestammten Felssims ihrer Vorgängerin platziert. Gams kehrt zurück Klaus Gaar während der Arbeit an der neuen Aflenzer Bergliftgams. Foto: KK Der Kopf der perfekt naturalistisch gestalteten fertigen Plastik. Foto: KK Bezugsfertig. Der „Gamsfelsen“ an der Lifttrasse wurde aufs Platzieren der Skulptur vorbereitet. Foto: KK

Seite 17 3./4. August 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at Leoben. Durch die easylifeTherapie konnte Susanne Pilaj erstmals ihrWunschgewicht erreichen,Wohlbefinden steigern und Lebensqualität dazugewinnen. Das war vor drei Jahren und ist bis heute so geblieben. Dank Stoffwechselaktivierung. Erst bei easylife erfuhr Susanne Pilaj, warum die eigenen Abnehmversuche erfolglos blieben: Ihr Stoffwechsel war eingeschlafen und entsprach einer weit älteren Frau. Die Abnehmexperten arbeiten seit über 18 Jahren mit einer wissenschaftlich fundierten Methode, die jeden lahmen Stoffwechsel effektiv ankurbelt. So auch den der Pensionistin, und die Kilos purzelten rasant. „Die Ernährungsumstellung hat funktioniert, und das Beste war, ich hatte nie Hunger“, berichtet sie stolz. In 25 Wochen easylife-Programm reduzierte easylife Therapiezentrum Leoben LCS, Tel. 03842/44088 www.easylife.at Mit neuem Stoffwechsel easy abnehmen Nicht wiederzuerkennen! Susanne Pilaj schwärmt: „Das schönste Kompliment war, dass ich jünger aussehe. So fühle ich mich auch mit 29 Kilo weniger.“ Fotos: easylife sich ihr Fettanteil um 26 Prozent, das Gewicht um 29 kg, und die abschließende Analyse ergab ein neues metabolisches Alter von 46. Dank aktiviertem Stoffwechsel und demWissen aus der Therapie konnte sie ihren Erfolg auch halten. Vergünstigte Stoffwechselanalyse. Susanne Pilaj beweist, dass Erreichen und Halten desWunschgewichts möglich sind – vorausgesetzt, die Verbrennung funktioniert. Wer jetzt zu den Stoffwechselwochen bei easylife kommt, erhält Klarheit durch eine umfassende Analyse inklusive Beratungsgespräch zu den Abnehmchancen. Bis 31. August um nur 29 statt 59 Euro. Am besten gleich anrufen und persönlichenWunschtermin sichern. Tel.: 03842 /44 0 88 easylife-Zentrum Leoben LCS-Leoben City Shopping Tel.: 0316 / 25 33 88 easylife-Zentrum Graz SC Seiersberg, Office Center www.easylife.at AM BESTEN GLEICH ANRUFEN und unverbindliches Beratungsgespräch vereinbaren. Mo – Fr: 7–18 Uhr So geht Abnehmen! -22 KG IN NUR 18 WOCHEN -24 KG IN NUR 12 WOCHEN Andrea Pfeiler 55, aus Leoben Hält ihr Gewicht seit 3 Jahren. Johann Schachner 67, aus St. Lorenzen Hält sein Gewicht seit 3 Jahren. Viele weitere Erfolgsgeschichten & Video-Interviews online unter easylife.at Erfahren Sie, warum Sie bisher nicht abnehmen konnten. Die Stoffwechselanalyse klärt auf. Mit Gutschein zum Aktionspreis bis 31.8. GUTSCHEIN STOFFWECHSELANALYSE! Jetzt nur 29,- statt 59,- € - 27 cm Bauch - 1 1 cm je Oberschenkel - 15 cm Bauch Unzählige Diäten probiert – Wunschgewicht nie erreicht? Mit easylife klappt’s! Wenn die Kilos festsitzen, liegt’s meist am trägen Stoffwechsel. Die easylife-Therapie kurbelt diesen effektiv an, sodass Kilos und Fettdepots rasch schmelzen. • Ohne Sportprogramm • Ohne hohem Zeitaufwand • Ohne Hungern In nur 4 Wochen verlieren Sie so bis zu 2 Kleidergrößen. Dank kostenloser Nachsorge halten Sie Ihr neues Gewicht langfristig. STRundschau_200x128ssp_Stoffwechsel_R1_04082022v1.indd 1 28.07.22 12:01

Seite 18 3./4. August 2022 www.rundschau-medien.at DAS IST LOS Die nächste Rundschau erscheint am 24./25.8.2022 Anzeigenschluss: Mittwoch, 17.8.2022 Tel. 03862 / 8989-250 office@rundschau-medien.at Die weiteren Termine: 7./8. September 2022 21./22. September 2022 Mittwoch, 3. August Bruck, Poetry Slam. 40. „Slam an der Mur“, 20 Uhr, Murstiege Schiffländ. Kapfenberg, Sprachencafé. Englisch, Italienisch, Spanisch und Gebärdensprache, 16.30 bis 18.30 Uhr, Einkaufszentrum ECE. Langenwang, Solarberatung. 19 Uhr, Restaurant Café Krainer. Leoben, Kindertheater. Mitspieltheater „Das hässliche Entlein“, 18 Uhr, Kulturquartier. Leoben, Langsamlauftreff. Treffpunkt 19 Uhr, Parkplatz Eishalle. Mürzzuschlag, Konzert. „Summer Flair“ mit „Grazissimo“, 20 Uhr, Stadtsaal. Donnerstag, 4. August Kapfenberg, Chill Hill. Ab 18 Uhr, Burg Oberkapfenberg. Leoben, Konzert. „Musik, Stimmung, Vollgas“ mit den Mugls, 17 Uhr, Hauptplatz. Mürzzuschlag, Lauftreff. Mit Nordic Walking, Treffpunkt 18.30 Uhr, Sportanlage Knappenhof. Neuberg, Waldpicknick. Treffpunkt 14 Uhr, Appelhof Mürzsteg, Info und Anmeldung unter 0664/2329284. Rettenegg, Theater. Sommertheater „Jedermann“, 20.30 Uhr, Pfarrkirche. Freitag, 5. August Breitenau, Zamsitz’n. Ab 17 Uhr, Marktplatz. Frohnleiten, Konzert. Mit dem Musikverein Pernegg, 17 Uhr, Hauptplatz. Kapfenberg, Flohmarkt im Keller. 8 bis 13 Uhr, Hafendorf, Schirmitzbühelstraße 8, Info unter 0660/4642428. Kapfenberg, Konzert. „Summer Vibes“ mit „Aniada a Noar“, 19 Uhr, Marktwiese Schirmitz. Kapfenberg, Konzert. „6 in the City“, ab 19 Uhr, Innenstadt. Leoben, Bauernmarkt. Ab 7 Uhr, Kirchplatz und Umgebung. Leoben, Jugendtheater. „Herr der Fliegen“, 17 Uhr, Stadttheater. Mürzzuschlag, Konzert. „Life After 5“ mit verschiedenen Gruppen, ab 17 Uhr, Innenstadt. Rettenegg, Theater. Sommertheater „Jedermann“, 20.30 Uhr, Pfarrkirche. Spital/S., Dinnershow. Magisches Kabarett mit Paul Sommersguter und Feinschmeckermenü, ab 18 Uhr, Panoramarestaurant W11 Stuhleck, Info und Anmeldung unter 0664/3322121. Trofaiach, Kinderzaubertheater. „Pirat Bummelbauch“, 16 Uhr, Stadtpark. Vordernberg, Vortrag. „Erzherzog Johann und Anna Plochl – Kehrseiten einer lieblichen Romanze“ von Elke HammerLuza, 19 Uhr, Radwerk IV. Samstag, 6. August Bruck, Konzert. Mit „Miss Kaytie“, 20 Uhr, Kultur im Glanz. Mit Blasmusik durch den Sommer Frohnleiten. Am Freitag, dem 5. August, steht das nächste Konzert des Frohnleitener Blasmusiksommers auf dem Programm. Wie immer ab 17 Uhr wird diesmal der Musikverein Pernegg auf dem Hauptplatz aufspielen. An den darauffolgenden Freitagen sind heuer noch die Schlossberg Böhmische, Simblechaja, die Ortsmusik Mariatrost, der Musikverein Harmonie Wartberg, die Polizeimusik Leoben und Brass Cuvée in Frohnleiten zu Gast. Der Musikverein Pernegg bestreitet am 5. August das nächste Konzert des Frohnleitener Blasmusiksommers. Foto: KK Lisa Eckhart über die Sünde Leoben. Am Samstag, dem 20. August, ist Lisa Eckhart zu Gast im Live Congress in Leoben. Mit im Gepäck hat die ursprünglich aus St. Peter-Freienstein stammende Kabarettistin ihr aktuelles Programm „Die Vorteile des Lasters“, das sie in einer „ungenierten Sonderausgabe“ präsentiert. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, Vorverkaufskarten sind im Zentralkartenbüro Leoben und bei Ö-Ticket erhältlich. Lisa Eckhart präsentiert ihr aktuelles Programm im Live Congress. Foto: Schrödinger Ausstellungen Eisenerz, Sonderausstellung. „Fossilien – aus Leben wurde Stein“. Bis 7. Dezember, Mineralienmuseum Ritzinger. Eisenerz, Sonderausstellung. „Wertvoll – geprägt – gegossen – gedruckt“. Bis 7. Oktober, Museum Altes Rathaus. Eisenerz, bildende Kunst. „40 Jahre Kunstklub“, 12. bis 15. August, Museum Gerberei Salzer. Eisenerz, Sonderausstellung. „Herbert Eichholzer – 1903-1943: Blaupause“. Bis 16. Oktober, Freiraum. Kapfenberg, Fotografie. „Naturfacetten“ von Philipp Jakesch. Bis 31. August, Betriebsgebäude Stadtwerke. Leoben, Malerei. „Der Augenblickfänger“ von Harro Pirch. Bis 16. September, Kulturquartier. Mürzzuschlag, bildende Kunst. „Maß und Ziel“ von Josef Pillhofer. Bis 21. August, Kunsthaus. Mürzzuschlag, bildende Kunst. „Poetik des Fragments“ von Franz Yang-Mocnik. Bis 21. August, Kunsthaus. St. Barbara, bildende Kunst. Werke von Paul Kassecker. Bis 9. Oktober, Schloss Pichl Mitterdorf. Tragöß-St. Katharein, Handarbeiten. „Mit Nadel und Faden“. Bis 30. September, Heimat- und Ständemuseum Tragöß.

Seite 19 3./4. August 2022 www.rundschau-medien.at Jetzt mit noch mehr Flow Bikepark Schladming Foto: Roland Haschka DAS IST LOS Kapfenberg. Am Sonntag, dem 21. August, lädt der Oldtimer Club Wirtshaus Wurmerl zur bereits 16. Auflage seines alljährlichen Oldtimertreffens. „Eigentlich war 2021 das Treffen zum letzten Mal geplant“, sagt Obmann Franz Wurm. „Wegen der großen Nachfrage der Oldtimerfreunde führen wir die traditionelle Veranstaltung nun doch auch heuer wieder durch.“ Treffpunkt der Teilnehmer ist ab 8 Uhr beim MediaMarkt in St. Lorenzen, um 10 Uhr geht es dann gemeinsam nach Kapfenberg auf die Festwiese Parschlug, wo zum gemütlichen Zusammensein geladen wird. Für das leibliche Wohl der Besucher wird bestens gesorgt, außerdem wartet ein Frühschoppen mit „Zenz und seine Freunde“. Der Oldtimer Club Wirtshaus Wurmerl freut sich auf zahlreiche Gäste. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt, nähere Information gibt es unter Tel. 0664/4647607. Die Oldies sind wieder auf Tour Franz Wurm freut sich auf zahlreiche Oldtimerfreunde beim heurigen Treffen. Foto: KK Eisenerz, Konzert. Mit dem „Iron Street Jazz Orchestra Outlet“, 18 Uhr, Bergmannplatz. Kammern, Konzert. „Erlebnis Blasmusik“ mit der Lobminger Ortsmusik, dem Musikverein Kalwang, der Musikkapelle Amtzell und der Wüdaramusi, 17 Uhr, Heimatsaal. Kapfenberg, Flohmarkt im Keller. 8 bis 13 Uhr, Hafendorf, Schirmitzbühelstraße 8, Info unter 0660/4642428. Leoben, Sommer-Rock-Fest. Ab 13 Uhr, Rottis Imbiss. Mürzzuschlag, Flohmarkt. 7 bis 12 Uhr, Toni-Schruf-Gasse. Mürzzuschlag, Sommerfest. Ab 14 Uhr, Sportplatz Ganztal. Neuberg, Naturworkshop. „Wald der Sinne“, Treffpunkt 14.30 Uhr, Steinwandtnerhof, Info und Anmeldung unter 0650/7322166 oder 0664/4461652. Pernegg, Workshop. „Kräuter- und Salbenwissen im Spätsommer und Frühherbst“, 9 bis 13 Uhr, Naturwelten Mixnitz. Pernegg, Maibaumumschneiden. Ab 16 Uhr, Murpark. Rettenegg, Theater. Sommertheater „Jedermann“, 20.30 Uhr, Pfarrkirche. Spital/S., Mostheuriger. Ab 15 Uhr, Rüsthaus FF Steinhaus. Tragöß-St. Katharein, Markt. Kunsthandwerksmarkt, 10 bis 18 Uhr, Franzbauernhaus Tragöß. Trofaiach, Bauernmarkt. Ab 8 Uhr, Hauptplatz. Turnau, Sommerfest. „Sommern“ der FF Turnau, ab 16 Uhr, Rüsthaus. Sonntag, 7. August Bruck, Flohmarkt. 6 bis 13 Uhr, Hauptplatz, Info unter 0664/75117598. Eisenerz, Kirtag. Oswaldikirtag, ganztägig, Altstadt. Frohnleiten, Pfarrfest. Ab 10 Uhr, Pfarre Röthelstein. Kapfenberg, Flohmarkt im Keller. 8 bis 13 Uhr, Hafendorf, Schirmitzbühelstraße 8, Info unter 0660/4642428. Spital/S., Bergfest. Ab 10 Uhr, Stuhleck. Tragöß-St. Katharein, Markt. Kunsthandwerksmarkt, 10 bis 18 Uhr, Franzbauernhaus Tragöß. Trofaiach, Frühschoppen. Ab 10 Uhr, Vorplatz Rüsthaus FF Laintal. Montag, 8. August Eisenerz, Kirtag. Oswaldikirtag, ganztägig, Altstadt. Mürzzuschlag, Ferienaktion. Mit dem Jagdschutzverein, nur mit wetterfester Kleidung und gutem Schuhwerk, Treffpunkt Bergrettung, 9 Uhr, Info unter 0660/5671542 oder 0699/10423101. Dienstag, 9. August Leoben, Bauernmarkt. Ab 7 Uhr, Kirchplatz und Umgebung. Mürzzuschlag, Lesung. „Die schönsten Gedichte der Weltliteratur“, 17 Uhr, Stadtbücherei. Mürzzuschlag, Lauftreff. Mit Nordic Walking, Treffpunkt 18 Uhr, Sportanlage Knappenhof. Neuberg, Naturworkshop. „Abenteuer an der Mürz“, Treffpunkt 14 Uhr, Kinderhotel Appelhof Mürzsteg, Info und Anmeldung unter 0664/2329284. Mittwoch, 10. August Kammern, Seniorennachmittag. Mit dem Pensionistenverband, 14 Uhr, Kinderfreundeheim. Leoben, Langsamlauftreff. Treffpunkt 19 Uhr, Parkplatz Eishalle. IM BEZIRK Friedenslieder von Gregor Bischops Trofaiach. „Lieder vom Frieden“ lautet der Titel eines Konzertabends, für den der umtriebige Musiker Gregor Bischops, unter anderem Frontmann der „Old School Basterds“, am Donnerstag, dem 18. August, im Seelsorgeraum Trofaiach zu Gast ist. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, Vorverkaufskarten sind ab sofort in der Pfarrkanzlei Trofaiach erhältlich. Der Reinerlös des Abends kommt dem Seelsorgeraum zugute. Kunsthandwerk im Franzbauernhaus Tragöß-St. Katharein. Auch heuer lädt der Creativ-Verein Tragöß wieder zum Kunsthandwerksmarkt im Franzbauernhaus. Der Markt, in den auch eine Spendenaktion zugunsten der Tragösser Feuerwehr und ein Gewinnspiel eingebunden sind, kann jedes Wochenende im August wie auch zu Mariä Himmelfahrt am 15. August jeweils von 10 bis 18 Uhr besucht werden. Parallel dazu hat auch der nahegelegene Alpakahof an diesen Tagen geöffnet.

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA0ODA=