Obersteirische Rundschau, 4./5. Mai 2022, Ausgabe Mürztal-Waldheimat

Seite 40 4./5. Mai 2022 WERBUNG www.rundschau-medien.at MOTOR Besuchen und folgen Sie uns auf: Website, ePaper, Facebook, Instagram und TikTok Die digitale Rundschau auf einen Blick Scannen Sie ganz einfach diesen QR-Code! Unkomplizierte Drehregler fürs Klima, da wird’s auch warm ums Herz. Kind und Kegel und Komfort Ford Focus Preis: ab Euro 28.500,- Verbrauch: 4,5 Liter* Leistung: 88 kW/120 PS Max. Geschw.: 194 km/h Abmessungen: 4672/1825/1469 mm Gewicht: 1431 kg In drei Worten: Kombi ohne Schwächen *Werksangabe Testwagen vom Autohaus Huber in Kapfenberg und Niklasdorf Autotest. Der neue Ford Focus setzt die Tradition seiner großen Ahnenreihe ungebrochen fort. wenig Geduld braucht es vielleicht, um die vielen kleinen Tasten am Lenkrad zu überblicken, aber das ist auch schon alles, was ein wenig stört. Assistenten. Neben der überarbeiteten Optik hat der Focus auch technisch ordentlich zugelegt, vor allem bei den Assistenzsystemen. Fahren lässt er sich durchaus sportlich, was nicht zuletzt am knackigem Sechsganggetriebe liegt, das natürlich von Hand geschaltet wird – wenn auch wahlweise auf ein Achtgang-Automatikgetriebe zurückgegriffen werden kann. Die Fahrwerksabstimmung reagiert beim neuen Focus deutlich agiler als bei anderen, hochklassigeren Modellen, und auch die Federung ist sehr komfortabel. In puncto Motorenangebot setzt Ford bei den Benzinern nur noch auf Dreizylinder mit 999 Kubikzentimetern, hier gibt es die Wahl von 100 bis 155 PS. Die beiden weiteren Antriebe, mit denen der Vorgänger noch erhältlich war, wurden aus dem Angebot gestrichen. Auch bei den Dieseln wurde gekürzt, es gibt nur mehr den 1,5 Liter großen Vierzylinder mit 120 PS sowie zwei Dreizylinder-„EcoBoost“- Motoren mit 125 und 155 PS als Hybridvarianten. Solide Werte. Wir waren für unseren Test mit dem 120 PS starken Diesel vom Autohaus Huber in Kapfenberg und Niklasdorf unterwegs. Bei einem Gewicht von lediglich knapp 1,5 Tonnen hat der Antrieb natürlich leichtes Spiel und sorgt für flotte Fahrleistungen. Der 1,5-Liter-Motor beschleunigt in 9,9 Sekunden von Null auf Tempo 100, der Top-Speed liegt bei 194 km/h. Dank des maximalen Drehmoments von 300 Nm lässt sich dieser Focus auch relativ schaltfaul fahren. Der Testverbrauch des laufruhigen Selbstzünders liegt bei ... aber auch geschlossen macht das Heck eine gute Figur. Im Laden liegt ganz klar eine Kernkompetenz des Ford Kombis... Der Ford Focus hat sich bereits über viele Jahre als Verkaufsschlager erwiesen, nun steht seit geraumer Zeit eine Neuauflage in den Schauräumen. Auch wenn er auf den ersten Blick als Focus erkennbar ist, hat sich seine Optik merkbar gewandelt. Er ist flacher und länger als sein Vorgänger und steht stämmig auf der Straße. Was das Platzangebot betrifft, bewegt sich der neue Focus auf beinahe demselben Level wie der geräumige Vorgänger. Noch erfreulicher ist die einfache Bedienbarkeit im Cockpit. Hier hat der Fahrer ein klar gegliedertes Armaturenbrett mit gut ablesbaren Anzeigen vor sich, ebenso wie einen fast selbsterklärenden Touchscreen mit großen Druckflächen. Ein

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA0ODA=