Obersteirische Rundschau, 4./5. Mai 2022, Ausgabe Mürztal-Waldheimat

Seite 16 4./5. Mai 2022 LOKALES www.rundschau-medien.at Spital/S. Maria Fischer wurde als neue Spitaler Bürgermeisterin angelobt, neuer Vize ist Marcel Skerget. Nach der Neuwahl gab es einen Festakt für Langzeitbürgermeister Reinhard Reisinger. Mit dem Rücktritt des Spitaler Bürgermeisters Reinhard Reisinger Ende März übernahm Vizebürgermeisterin Maria Fischer bereits die interimistische Führung der Gemeinde. Im Zuge der Sondergemeinderatssitzung wurde Fischer nun mit elf von 13 möglichen Stimmen offiziell in das Amt der Bürgermeisterin gewählt. Volle Zustimmung vom Gemeinderat erhielt Marcel Skerget bei der Wahl zum Vizebürgermeister. Die offizielle Angelobung übernahm Bezirkshauptmann Bernhard Preiner. In ihrer ersten Rede betonte Fischer die Fortführung des von ihrem Vorgänger eingeschlagenen Weges und eine überparteiliche Zusammenarbeit in Sinne der Gemeinde. Mit Tränen in den Augen bedankte sich die neugewählte Bürgermeisterin bei Wegbegleitern, Förderern, Kolleginnen und ganz besonders bei ihrer Familie. Ein Fest für 32 Jahre. ImAnschluss an die Gemeinderatssitzung wurde ein Festakt zu Ehren des Langzeitbürgermeisters Reinhard Reisingers abgehalten, die durch persönliche Laudationen langjähriger Wegbegleiter geprägt war. Der Vereinsfreund und politische Konkurrent Richard Pink machte den Auftakt. „Egal ob Firmenrennen und Europacup, Reinhard war als Rennsekretär immer da und nie krank“, sagte der WSV-Obmann, der auch die mehr als 40-jährige Schriftführertätigkeit Reisingers hervorhob. „Als 1990 der eigentliche SPÖ-Spitzenkandiatat seine Kandidatur zurückzog, wurde mir gesagt: Das gibts den Reini Reisinger, er ist zwar erst 26 Jahre alt, aber das wäre einer. Also machte ich mich auf den Weg zu ihm, mehrmals. Denn die ersten beiden Male verneinte er meine Frage, ob er Bürgermeister werden wolle“, erzählte der damalige SPÖ-Bezirksparteichef Karlheinz Vollmann. „Seit 39 Jahren arbeiten wir auf der Gemeinde zusammen. Oft wurden wir von anderen beneidet, Zahlreiche Wegbegleiter stellten sich zur Gratulation ein, im Bild Karlheinz Vollmann, der Reisinger einst erst auf den Weg zum Bürgermeister leitete. „Ein Spitaler werde Maria Fischer wurde im Gemeinderat mit elf von 13 möglichen Stimmen zur neuen Ortschefin von Spital am Semmering gewählt. Foto: PA Die Kunst des Edwin Eder Frohnleiten. Am Donnerstag, dem 5. Mai, wird um 19.30 Uhr im Rathaussaal Frohnleiten das von der Stadtgemeinde herausgegebene Buch „Edwin Eder – meisterhafte Vielfalt“ präsentiert. Die reich bebilderte Publikation befasst sich mit Leben und Werk des 2013 verstorbenen Frohnleitener Künstlers, der zahlreiche Bilder, Grafiken und Skulpturen hinterlassen hat. Zugleich mit der Buchvorstellung erfolgt auch die Eröffnung einer Ausstellung mit Werken Edwin Eders, die bis 3. Juni zu besichtigen ist. Tags darauf, am Frei- tag, dem 6. Mai, wird überdies zu einem Rundgang geladen, auf dem die im öffentlichen Raum angebrachten Werke des Künstlers besucht werden. Treffpunkt ist um 16 Uhr beim Tabordurchgang. „Frohnleiten aus der Vogelperspektive“ ist nur eines der Gemälde aus der reichhaltigen Hinterlassenschaft des Frohnleitener Künstlers Edwin Eder, dessen Leben und Werk die Stadtgemeinde nun ein Buch gewidmet hat. Bild: Eder Übung der Militärakademie Bezirk Leoben. Von 11. bis 22. Ju- li findet im Bezirk Leoben eine Großübung der Militärakademie Wiener Neustadt statt. Rund 1200 SoldatInnen werden mit 200 Boden- und zehn Luftfahrzeugen an diesem Manöver teilnehmen, der Übungsraum erstreckt sich über Teile der Gemeindegebiete von Eisenerz, Vordernberg, Hieflau, Trofaiach und Radmer. Trainiert wird dabei unter anderem die Zusammenarbeit von Berufs- und Milizsoldaten und die Einsatzführung im zivilen Umfeld, außerdem dient die Übung dem Forschungsprojekt „Digital unterstützter Stabsdienst“. Am Samstag, dem 16. Juli, steht zudem ein besonderer Termin auf dem Programm, dann überbringt die Übungstruppe nämlich einen musikalischen Gruß auf dem Leobener Hauptplatz. Der Künstler Edwin Eder. Foto: KK

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA0ODA=