Obersteirische Rundschau, 18./19. November 2020, Ausgabe Leoben

Seite 2 18./19. November 2020 LOKALES www.rundschau-medien.at Barbara Eibinger-Miedl präsentiert die elf geplanten Erlebnisregionen. Foto: KK Land plant Neuordnung Steiermark. Mit einer Touris- mus-Strukturreform soll die Steiermark in elf Erleb- nisregionen neu aufgestellt werden. Mit „schlankeren und effizien- teren Strukturen“ will Landes- rätin Barbara Eibinger-Miedl die Steiermark im Tourismus im nationalen und internatio- nalenWettbewerb schlagkräfti- ger machen. Zu diesem Zweck sollen aus den derzeit 96 Tou- rismus- und neun Regionalver- bänden elf Erlebnisregionen entstehen. „Der heimische Tourismus ist seit längerem mit Herausforderungen kon- frontiert, die durch Corona nun noch verschärft wurden“, sagt Eibinger-Miedl. „Deshalb müssen wir jetzt die richtigen Weichen für die Zukunft stel- len. Eine völlig neue, moderne und leistungsfähige Struktur ist dabei ein wichtiger Schritt.“ Die Erwartungen. In einer De- tailanalyse wurden zahlreiche positive Effekte definiert, die laut eingebundener Experten zu erwarten seien, heißt es sei- tens des Landes. Zu diesen er- warteten Effekten zählen eine Erhöhung der Nachfrage und Nächtigungszahlen, eine Zu- nahme von Bekanntheit und Reichweiten sowie eine Ver- besserung der Erlebnisqualität und Gästebindung. Tourismus- büros vor Ort soll es weiterhin geben, und durch die neuen Verbände könnten örtliche Initiativen bei der Organisation und Finanzierung touristisch bedeutsamer Veranstaltun- gen und Projekte unterstützt werden. Die Entscheidungen darüber sollen die neuen Kom- missionen nach den Kriterien touristischerWertigkeit treffen. Der Zeitplan. Bis 27. November dauert die Begutachtungs- frist, noch im Winter soll die rechtliche Umsetzung erfol- gen, sprich, die politische Be- schlussfassung im Land. In Kraft treten soll das neue Mo- dell für den Tourismus dann mit Oktober 2021, die Zeit bis dorthin soll fürs Umstrukturie- ren genutzt werden. Die Schritte. Konkret bedeutet die Reform eine Auflösung al- ler bestehenden Tourismusver- bände, ob örtlich oder gemein- deübergreifend, sowie auch der Regionalverbände (zum Beispiel Hochsteiermark). Un- verändert bleibt allein die Regi- on Ausseerland-Salzkammer- gut. In die Kommissionen der elf neuen Tourismusverbände sollen die Gemeinden unab- hängig von ihrer Größe mit je einem Sitz vertreten sein, neun Sitze sind in jedemVerband für dieWirtschaft vorgesehen. Aufwandsentschädigung. Die Funktionen sind nicht länger rein ehrenamtlich: Für denVor- sitz ist eine Aufwandsentschä- digung von maximal 1000 Euro pro Monat möglich, für Vizes 500 und für Kassier/in 750, Vernunftfrage Vier Milliarden Euro sind eine Summe, die kaum noch fassbar ist: Man baue einen Stapel aus 100ern, so hoch wie der Stephans- dom, und daneben noch einen, und noch einen, usw., bis es 35 sind. Dann passt’s so zirka... Vier Millliarden also. Das war heuer der erste Halb- jahresumsatz des gesamten steirischen Einzelhandels. Und der Gewinn des On- lineriesen Amazon in rund zwei Monaten. Nochmal; nicht Umsatz, sondern Ge- winn! In zwei Monaten! Worauf ich mit dem Zahlenspiel hinauswill, liegt wahrscheinlich auf der Hand: Nämlich dar- auf, dass es keinen Armen trifft, wenn wir uns in der Zeit des Lockdowns in Konsumgeduld üben und aufs Bestellen bei Internet- Multis verzichten, die in den regionalen Kreislauf de facto Null-Komma-Nix zurückgeben. Wenn schon online, dann trotzdem vom heimischen Anbieter! Das sollte sowie- so immer unser Credo sein, Pandemie hin oder her. Das gebietet nicht etwa über- zogener Lokalpatriotismus, sondern schlicht die volks- wirtschaftliche Vernunft. Noch ein Hinweis in eige- ner Sache: Aufgrund des Lockdowns weichen wir vom üblichen Rhythmus ab, die nächste Ausgabe der Obersteirischen Rundschau erscheint in der zweiten Dezemberwoche. Bleibt gesund, liebe Leute! Karl Doppelhofer karl.doppelhofer@rundschau-medien.at Kommentar 08 Gemeinden fordern mehr Finanzhilfe vom Bund. 36 Kleinanzeigen,  Impressum auf Seite 38. 47 Service in der Rundschau.  Standesmeldungen ab 46. 12 Bruck bekommt einen neuen Wirtschaftspark. Diesmal in der Rundschau 34 Im Rundschau-Test:   Der neue Hyundai i20. 40 Saisonbilanz in den heimischen Fußball-Ligen. Grafik & Fotos: Neugebauer, PA, AdobeStock

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA0ODA=