Obersteirische Rundschau, 29./31. Mai 2019, Ausgabe Leoben

Seite 2 29./31. Mai 2019 LOKALES www.rundschau-medien.at Steiermark. Mit demneuenTop- Ticket sind Studierende ein halbes Jahr lang um 150 Euro steiermarkweit mobil. Bei einem Medientermin in Graz präsentierten LH-Stv. Michael Schickhofer und Ver- kehrslandesrat Anton Lang gemeinsam mit den beiden Jugendsprechern im Landtag 150 Euro Analyse im Rekordtempo Kapfenberg. Ein Jahr nach der Betriebsaufnahme erfolgte nun die offizielle Eröffnung ei- nes neuen High-Tech-Labors am Kapfenberger Standort der Voestalpine. Neben Vorstands- mitglied Franz Rotter wohnten auch der Geschäftsführer von Voestalpine Böhler Edelstahl Michael Rotpart und Laborlei- ter Karl Prattes sowie Reinhard Nöbauer,MarkusPotzingerund Robert Bauer von der Voest- alpine High Performance Me- tals Division dem festlichen Anlass bei. Jedes Spezialstahl- produkt kann im neuen Labor bereits in einer sehr frühen Produktionsphase – teils noch in flüssigem Zustand – auf sei- ne Qualität geprüft werden. Maßgeblich daran beteiligt ist ein 160 km/h schnelles Logis- tiksystem, das das Untersu- chungsmaterial innerhalb von 30 Sekunden vom Stahlwerk in das Labor befördert. Die neue Einrichtung setzt höchste Standards in puncto Geschwindigkeit und Präzi- sion, insgesamt rund 190.000 Proben werden dort jährlich analysiert. Darüber hinaus bie- tet das Labor auch alle techno- logischen Voraussetzungen für die 2021 geplante Inbetrieb- nahme des neuen Edelstahl- werkes. Franz Rotter, Reinhard Nöbauer, Markus Potzinger, Robert Bauer, Karl Prattes und Michael Rotpart bei der Laboreröffnung (v. li.). Foto: Morgenstern Leobens Leoben. Bis 2020 soll in Ler- chenfeld ein„Subzentrum“ mitWohnungen, Nahversor- ger und Büros entstehen. Gemeinsam mit Bürgermeis- ter Kurt Wallner, Vize Maximi- lian Jäger, Stadtrat Reinhard Lerchbammer und Tabea Stei- ninger vom Rewe-Konzern nahmen Bauunternehmer Bernd Kohlbacher und Archi- tektin Andrea Röthl den Spa- tenstich zur „Europacity“ auf dem ehemaligen Kasernenge- lände im Leobener Stadtteil Lerchenfeld vor. In unmittelba- rer Nähe der 135 Doppelhäu- ser, die noch im Sommer dieses Jahres übergeben werden, soll bis Mitte des nächsten Jahres ein „Subzentrum“ entstehen, Verrückte Tage Vor zwei Wochen waren wir der Meinung, die EU-Wahl sei das Spekta- kulärste, was uns poli- tisch gerade bevorstünde. Spannend ja, aber kaum blutdruckrelevant, schon gar nicht verrückt. Weit gefehlt! Denn bei Drucklegung dieser Aus- gabe hatten wir plötzlich keine Bundesregierung mehr. Im Sog des „Ibiza- Videos“ und dessen un- tragbaren Inhalts erlitten binnen zehn Tagen erst der Vizekanzler, dann die Koalition und schließlich auch die vermeintliche Übergangsregierung Schiffbruch. Im Herbst wählen wir jedenfalls neu. Wenn ich mir heute etwas wün- schen darf von meinen Landsleuten, dann, dass sie in der voraussicht- lich laut und emotional geführten Auseinander- setzung genau hinhören, das Ge- und Versproche- ne gut hinterfragen. Und da zu erwarten ist, dass ein weiteres Mal vor- nehmlich um„die Mitte“ gerungen werden wird, ist mir eine Feststellung dazu ein Anliegen: Die ideologische Mitte – die ist nicht automatisch dort, wo sich gerade die meisten tummeln. Jeden- falls nicht dann, wenn wir sie als Maßstab und Orientierung ernst neh- men. Dann ist sie mittig, ungeachtet aller Strö- mungen; unverrückbar. Der Autor. Karl Doppelhofer karl.doppelhofer@rundschau-medien.at Kommentar 08 Leobener Pathologie um   5,7 Millionen Euro erneuert. 16 Das ist los! Veranstaltungs- übersicht für die Region. 35 Kleinanzeigen,  Impressum auf Seite 37. 41 Kapfenbergs Basketballer neuerlich im Bundesliga-Finale. 50 Rückblick auf die Rosegger- woche in Krieglach. 55 Service in der Rundschau, Standesmeldungen ab 54. 21 Green Technology auf 13 Sonderseiten. Diesmal in der Rundschau 34 Skoda Scala: Der neue   Kompakte im Rundschau-Test. 54 Christina Stürmer für den guten Zweck in Leoben. Fotos: PA, KD, KK

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA0ODA=